„Tatort“-Vorschau aus Bremen

Ein Mikroabenteuer geht schief

Im Bremer Tatort „Angst im Dunkeln“ lassen sich drei Frauen im Wald aussetzen. Nur zwei kommen lebend wieder heraus.

Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer, links) und Linda Selb (Luise Wolfram) ermitteln diesmal im tiefen Wald.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer, links) und Linda Selb (Luise Wolfram) ermitteln diesmal im tiefen Wald.

Von Ina Schäfer

Drei Freundinnen wagen sich in ein Mikroabenteuer: Ayla Ömer (Pegah Ferydoni), Viola Klemm (Sophie Lutz) und Marlene Seifert (Inez Bjørg David) lassen sich im Wald aussetzen und wollen versuchen, ohne fremde Hilfe und ohne technische Hilfsmittel wieder herauszufinden. Die drei sind sich ihrer Fähigkeiten im Überlebenstraining relativ sicher: Statt mit Proviant sind die Rucksäcke hauptsächlich mit Hochprozentigem gefüllt. Bald seien sie wieder draußen, versichern sich die drei und stiefeln los, mitten durch den dichten Wald. Ziemlich bald wird aber klar, dass es so einfach wohl doch nicht wird – und dass Wasser die bessere Wahl gewesen wäre als Prosecco.

Die Handlung des heutigen „Tatorts“

Eigentlich ist dieses „Dropping“ für die drei Kinder der Freundinnen geplant, jetzt wollen sie vorab aber erst einmal herausfinden, ob die Unternehmung für den wohlbehüteten Nachwuchs auch sicher ist. „Das hat ja wohl nicht so gut geklappt“, sagt Ermittlerin Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer), als sie vor der Leiche steht. Eine der Freundinnen hat den Ausflug in den Wald nicht überlebt.

Moormann und ihre Kollegin Linda Selb (Luise Wolfram) sind schnell einem Mann auf der Spur, der als „Handy-Mann“ (Alexander Wüst) in der Vergangenheit Camperinnen im Wald heimlich beim Schlafen fotografiert hat – mit deren eigenen Handys. Außerdem steht er im Verdacht, vor vielen Jahren eine dieser Camperinnen ermordet zu haben. Die Leiche wurde jedoch nie gefunden.

Eine höchst verdächtige Nachbarschaft

Moormann will an die Theorie nicht recht glauben. Schließlich ist auch das Umfeld der Toten höchst verdächtig. Die drei Freundinnen leben mit ihren Familien in einem wohlsituierten Stadtteil von Bremen: schicke Häuser, gepflegte Gärten, man kennt sich in der Nachbarschaft.

Und auch Linda Selb kennt sich in der Nachbarschaft aus. Ihre Tante lebt im Viertel und erweist sich als gute Beobachterin und kann dem Ermittlungsteam mit Informationen aushelfen. Denn die Idylle trügt. Die Ehen sind lange nicht mehr harmonisch, die Teenagerkinder zerstritten und vor allem die Tote ist alles andere als beliebt.

Während sich Moormann und Selb durch alte Ermittlungsakten und Familienkonstellationen wühlen, erfahren die Zuschauenden nach und nach in Rückblenden, was im Wald geschehen ist.

Tatort: Angst im Dunkeln. Ostermontag, 20.15, ARD

Die Schauspieler des heutigen Tatorts:

Liv Moormann – Jasna Fritzi Bauer

Linda Selb – Luise Wolfram

Ayla Ömer – Pegah Ferydoni

Viola Klemm – Sophie Lutz

Marlene Seifert – Inez Bjørg David

Johanna Selb – Claudia Geisler-Bading

Klaus Seifert – Henning Baum

Emre Ömer – Özgür Karadeniz

Mirko Klemm – Matthias Lier

Werner B. – Alexander Wüst

Lily Seifert – Lucy Gartner

Deniz Ömer – Joel Akgün

Anselm Klemm – Carl Bagnar

Imogen Klemm – Marie Becker

Simon – Patrick Isermeyer

In der ARD-Mediathek sind alle „Tatort“-Folgen sechs Monate lang als Stream verfügbar. Aus Jugendschutzgründen kann der „Tatort“ nur zwischen 20 und 6 Uhr gestreamt werden.

Die Teenagerkinder Lily Seifert (Lucy Gartner), Anselm Klemm (Carl Bagnar) und Deniz Ömer (Joel Akgün) setzen ihre Mütter im Wald aus.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Die Teenagerkinder Lily Seifert (Lucy Gartner), Anselm Klemm (Carl Bagnar) und Deniz Ömer (Joel Akgün) setzen ihre Mütter im Wald aus.

Der „Handy-Mann“ (Alexander Wüst) stand schon einmal unter Mordverdacht.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Der „Handy-Mann“ (Alexander Wüst) stand schon einmal unter Mordverdacht.

Eine trügerische Familienidylle: Viola (Sophie Lutz), Imogen (Marie Becker) und Mirko Klemm (Matthias Lier).

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Eine trügerische Familienidylle: Viola (Sophie Lutz), Imogen (Marie Becker) und Mirko Klemm (Matthias Lier).

Klaus Seifert (Henning Baum) tröstet seine Tochter Lily (Lucy Gartner), die den Verlust ihrer Mutter verkraften muss.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Klaus Seifert (Henning Baum) tröstet seine Tochter Lily (Lucy Gartner), die den Verlust ihrer Mutter verkraften muss.

Emre Ömer (Özgür Karadeniz) weiß um die Affäre seiner Frau.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Emre Ömer (Özgür Karadeniz) weiß um die Affäre seiner Frau.

Linda Selb (Luise Wolfram, links) und Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer) entdecken eine Höhle im Wald.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Linda Selb (Luise Wolfram, links) und Liv Moormann (Jasna Fritzi Bauer) entdecken eine Höhle im Wald.

Linda Selb (Luise Wolfram) hat von Anfang an den „Handy-Mann“ (Alexander Wüst) im Verdacht.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Linda Selb (Luise Wolfram) hat von Anfang an den „Handy-Mann“ (Alexander Wüst) im Verdacht.

Doch gleichzeitig gibt es zahlreiche Verdächtige in der Nachbarschaft der Toten.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Doch gleichzeitig gibt es zahlreiche Verdächtige in der Nachbarschaft der Toten.

Linda Selbs (Luise Wolfram) Tante Johanna Selb (Claudia Geisler-Bading) erweist sich als hilfreiche Informantin.

© Radio Bremen/Claudia Konerding

Linda Selbs (Luise Wolfram) Tante Johanna Selb (Claudia Geisler-Bading) erweist sich als hilfreiche Informantin.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2024, 15:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!