Eurovision Song Contest

ESC: Thunberg bei Protest gegen Israel

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde am Samstagabend in Malmö abgeführt. Sie hatte gegen die Teilnahme Israels beim Eurovision Song Contest protestiert.

Greta Thunberg wird abgeführt

© AFP/JOHAN NILSSON/TT

Greta Thunberg wird abgeführt

Von red/dpa

Bei einem Protest gegen Israels Teilnahme am Eurovision Song Contest (ESC) ist Klimaaktivistin Greta Thunberg am Samstagabend mit anderen Demonstrierenden in Malmö von der Polizei abgeführt worden. Die Polizei sperrte den Platz vor der Arena ab. Bei ersten Demonstrationen am Abend des Finales hatte die Polizei die Stimmung noch als „friedlich“ beschrieben – bei der Versammlung vor der Halle mussten die Einsatzkräfte dann jedoch mehr durchgreifen. Mehrere Menschen wurden wegen Störungen festgenommen. 

Thunbergs Mutter nahm 2009 am ESC teil

Bereits am Donnerstag hatte Thunberg anlässlich des zweiten Halbfinales bei einer Demonstration gegen Israels Teilnahme mitgemacht. Sie teile nicht die Meinung, dass der Wettbewerb unpolitisch sei, sagte sie damals. „Wir werden nicht hinnehmen, dass einem Land, das derzeit Völkermord begeht, eine Plattform geboten wird, um sich selbst mit Kunst reinzuwaschen“, schrieb Thunberg am Freitag auf der Plattform X.

Der Eurovision Song Contest hat in Greta Thunbergs Familie durchaus eine Bedeutung: Thunbergs Mutter Malena Ernman nahm 2009 für Schweden am ESC teil. Sie belegte damals in Moskau Platz 21 von 25 im Finale - Sieger war der norwegische Beitrag „Fairytale“ von Alexander Rybak.

Pfiffe beim Auftritt von Eden Golan

Beim ESC 2024 hatte es am Samstagabend mehrere Proteste gegen Israels Teilnahme gegeben. Als die israelische Sängerin Eden Golan (20) beim Einlauf der Nationen die Bühne betrat, waren Pfiffe in der Halle zu hören. Beim Vortragen ihres Liedes „Hurricane“ musste Golan zahlreiche Pfiffe und laute Buhrufe über sich ergehen lassen. Unruhe erfasste kurz den Saal.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Mai 2024, 00:12 Uhr
Aktualisiert:
12. Mai 2024, 00:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!