Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freitag-Gastspiel für 2020 abgesagt

Lions-Club-Förderverein hofft auf eine mögliche Vorstellung von Thomas Freitag im Backnanger Bürgerhaus im nächsten Jahr. Der Künstler steht kurz vor der Premiere seines neuen Programms „Hinter uns die Zukunft“.

Thomas Freitags 18. Solostück „Hinter uns die Zukunft“ hat bald Premiere. Foto: Pepijn Vlasman

© Pepijn Vlasman

Thomas Freitags 18. Solostück „Hinter uns die Zukunft“ hat bald Premiere. Foto: Pepijn Vlasman

Von Ingrid Knack

BACKNANG. Die für 18. März geplante Benefizveranstaltung des Lions-Club-Fördervereins mit Thomas Freitag im Backnanger Bürgerhaus gehörte zu den ersten Events, die wegen Corona abgesagt wurden. Die Veranstaltung wurde zunächst auf den 22. September verlegt. Nun winkt der Verein abermals ab. „Wir sind mit großer Freude an die Veranstaltung herangegangen“, sagt Werner Schmidgall, Schatzmeister des Lions-Club-Fördervereins, dazu. „Es macht aber keinen Sinn, das zu verzwingen.“

Erschwernisse durch Regeln und drohende zweite Coronawelle geben den Ausschlag.

Bei den Gesprächen in den vergangenen Wochen hinter den Kulissen wurden verschiedene Szenarien durchgespielt. Thomas Freitag hatte sogar angeboten, das Einmanntheater „Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall“ an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu spielen. Denn momentan dürfen bei Beachtung der Abstandsregeln unter Umständen nicht einmal 200 Besucher im großen Bürgerhaus-Saal sitzen. Weitaus mehr Karten sind aber bereits verkauft worden. Die Erschwernis durch die Coronaschutzregeln ist das eine. Eine fortdauernde Unsicherheit das andere – da ist nämlich die Befürchtung, dass eine neue Coronaausbreitungswelle auf uns zurollt, „dass das Ganze uns wieder einholt“, so Schmidgall. Deshalb entschloss sich der Lions-Club-Förderverein für die erneute Absage. Im nächsten Jahr soll die Planung für einen Auftritt von Thomas Freitag in seiner Heimatstadt Backnang neu aufgenommen werden.

Sollte ein Termin mit Thomas Freitag für 2021 festgelegt und realisiert werden können, würde der in Berlin lebende Kabarettist sein neues Programm „Hinter uns die Zukunft“ aufführen. „Hinter uns die Zukunft“ ist sein 18. Soloprogramm, und so heißt auch sein erstes Buch, das, wie der Untertitel verrät, „Mehr als eine Autobiografie“ ist. „Ich werde ein paar Sachen anlesen, aber vieles frei erzählen. Und es kommen völlig neue Geschichten dazu“, verrät Freitag, der momentan mit den Vorbereitungen für die Vorpremiere beschäftigt ist. Dass Freitag auch bei „Hinter uns die Zukunft“ ins Spielen kommt, davon können die Besucher ausgehen. Die Grundfrage bei alledem ist diese: Woher kommt die menschliche Unfähigkeit, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen? Darauf versucht Thomas Freitag eine Antwort zu finden. Seine Backnanger Zeit nimmt einen großen Raum in dem Buch ein. Hier sammelte Freitag seine ersten Bühnenerfahrungen.

So richtig weiter geht’s für den Künstler mit Aufführungen beim Sommerfestival in Groß-Gerau Anfang September. Überdies sind Stationen in Duisburg, Windeck, Amorbach, Düsseldorf und Berlin geplant. Das Publikum kann sich auf eine rasante Mischung aus spitzzüngigen Aktualitäten, biografischen Bonmots und bewährten Nummern freuen.

Kartenrückgabe

Für die Vorstellung von Thomas Freitag am 22. September im Backnanger Bürgerhaus gekaufte Karten können bis 16. Oktober dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Es sind dies die Volksbank Backnang in der Schillerstraße 18 in Backnang und in der Milchstraße 6 in Sulzbach an der Murr, das Weinhaus Haar in der Oberen Bahnhofstraße 10 in Backnang und die Geschäftsstelle der Backnanger Kreiszeitung in der Postgasse 7 in Backnang.

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Kultur im Kreis

Furioser Auftakt der neuen Spielzeit

Trotz der durch die Hygieneverordnungen erschwerten Bedingungen ist das erste Konzert nach sechs Monaten Pause im Backnanger Bürgerhaus ein Erfolg geworden. Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn begeisterte das Publikum.

Kultur im Kreis

Die Entdeckung verborgener Räume

Die Galerie der Stadt Backnang zeigt vom 26. September bis 15. November die Ausstellung „R.U.N.D.“ des Künstlers Vincent Tavenne. Der gebürtige Franzose aus Berlin macht den Besucher zum Mitspieler.