Karikaturisten

Satirepreis Göttinger Elch für Greser & Lenz

Der Göttinger Elch wird seit 1997 verliehen. In der Vergangenheit wurden unter anderem Rainald Grebe, Maren Kroymann und Max Goldt mit der Auszeichnung geehrt.

Die Zeichner Achim Greser (r) und Heribert Lenz 2021 im Caricatura Museum Frankfurt.

© Bernd Kammerer/dpa

Die Zeichner Achim Greser (r) und Heribert Lenz 2021 im Caricatura Museum Frankfurt.

Von dpa

Göttingen (dpa) - Der Satirepreis Göttinger Elch geht in diesem Jahr an das Karikaturisten-Duo Greser & Lenz. Achim Greser (62) und Heribert Lenz (65) werden für ihre scharfen politischen Karikaturen und ihren unbequemen Blick auf die Gesellschaft ausgezeichnet, wie die Stadt Göttingen mitteilte. Die Laudatio bei der Verleihung des Elchpreises am 3. März 2024 werde der Entertainer Harald Schmidt (66) halten.

Bereits vom 21. Januar an wird die Ausstellung "Evolution? – Karikaturen aus 25 Jahren" im Alten Rathaus von Göttingen präsentiert. Zu sehen seien Werke, die die Vielseitigkeit und den kritischen Geist von Greser & Lenz widerspiegelten, hieß es. Die beiden Zeichner wurden mit ihren Arbeiten unter anderem für das Satiremagazin "Titanic", die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" sowie die Nachrichtenmagazine "Stern" und "Focus" bekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Januar 2024, 11:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!