ZDF-Serie „Soko Stuttgart“

Sternekoch Nelson Müller löst den Mordfall

Fernsehkoch Nelson Müller tritt als Gaststar in der ZDF-Serie „Soko Stuttgart“ auf. Für den Dreh kam er in seine Heimatstadt zurück.

Sterne-Koch Nelson Müller (Mitte) am Set der „Soko Stuttgart“ mit den Schauspielern Bärbel Stolz, Benjamin Strecker, Karl Kranzkowski und Astrid M. Fünderich (von links).

© Bavaria Fiction/Markus Fenchel

Sterne-Koch Nelson Müller (Mitte) am Set der „Soko Stuttgart“ mit den Schauspielern Bärbel Stolz, Benjamin Strecker, Karl Kranzkowski und Astrid M. Fünderich (von links).

Von Carolin Klinger

In der ZDF-Krimiserie „Soko Stuttgart“ durfte hin und wieder der ein oder andere fachfremde Promi mit Stuttgart-Bezug glänzen: Rapper Smudo tauchte als Bankräuber auf, Ministerpräsident Winfried Kretschmann spielte sich selbst und Maeckes einen Rapper und Verdächtigen in einem Mordfall. Nun darf auch Sternekoch Nelson Müller mitmischen. In der Folge „Aufgetischt“ spielt der Koch sich selbst. Der Fall dreht sich um ein Stuttgarter Szene-Restaurant. So viel darf verraten werden: Müller will eigentlich nur einen Freund im Polizeipräsidium besuchen und wird zufällig in die Ermittlungsarbeiten verwickelt. Sein Expertenwissen als Koch trägt schließlich sogar zur Lösung des Falls bei. Ausgestrahlt wird die Folge am Donnerstag, 29. Februar.

„Das Schauspielen ist eine Kunst, die ich sehr bewundere, und es war für mich eine große Ehre, mal wieder hinter diese Türe blicken zu dürfen“, sagt der 44-Jährige. „Außerdem waren die Tage gespickt mit Erinnerungen an meine Jugend in und um den Talkessel.“ Der Koch wuchs bei einer Pflegefamilie in Stuttgart-Plieningen auf. An zwei Drehtagen stand er für die „Soko“ in seiner Heimatstadt vor der Kamera. Über ein wenig Krimi-Erfahrung verfügt Müller bereits, denn in der ZDF-Serie „Der Staatsanwalt“ spielte er auch mit – ebenfalls als Sternekoch.

Bis Ende März können Fans der Krimireihe noch die 15. Staffel verfolgen. Die Dreharbeiten für die 16. Staffel, die dann im Herbst zu sehen sein wird, haben bereits begonnen. Beim Ermittlerteam wird es keine Veränderungen geben: die Erste Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert (Astrid M. Fünderich), Kriminalhauptkommissar Jo Stoll (Peter Ketnath), Kommissarin Lea Gomez (Jasmin Gassmann), Kommissar und IT-Spezialist Rico Sander (Benjamin Strecker) sowie Kriminaldirektor Michael Kaiser (Karl Kranzkowski) sind wieder im Einsatz, um die fiktiven Mordfälle im Großraum Stuttgart zu lösen.

Die Produktionsfirma Bavaria Fiction verrät bereits einige spannende Fälle: So wird es beispielsweise Mordermittlungen im Umfeld einer jungen und erfolgreichen Stuttgarter Schlagersängerin und eines prominenten Zauberers geben. Wie ein Kammerspiel aufgebaut ist ein Attentat auf dem Gelände des Präsidiums, bei dem ein Mitarbeiter eines Foodtrucks erschossen wird und sich die Frage stellt, ob eigentlich Kriminaldirektor Michael Kaiser Ziel des Angriffs war.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2024, 18:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!