Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Vergnügliches Seelenprogramm“

Lesung - Adele Neuhauser Die Schauspielerin liest im Theaterhaus Douglas Adams – begleitet vomPunk-Jazz-Trio Edi Nulz.

Stuttgart

Frage: Frau Neuhauser, was erwartet die Zuschauer bei ihrer musikalischen Lesung von „Die Letzen ihrer Art“?

Antwort: Das Publikum kann sich auf eine äußerst humorvolle, musikalische Reise zu aussterbenden Tierarten dieser Welt freuen. Das Trio Edi Nulz verkörpert teilweise die Tiere mit ihrem unverkennbaren Sound, und ich lese die großartigen Texte aus Douglas Adams’ Buch „Die Letzten ihrer Art“. Für mich ist dieser Abend ein vergnügliches Seelenprogramm.

Frage: Wie wichtig ist Ihnen das Schauspiel vor Publikum?

Antwort: Natürlich träume ich mich immer wieder auf die Bühne, und die Auftritte mit dem Trio Edi Nulz stillen meine Sehnsucht auf glückliche Art und Weise.

Frage: Wie stark ist der Einfluss Ihrer Künstlerfamilie auf Sie?

Antwort: Meine Großeltern waren Maler, ebenso mein Bruder. Und sicher hat mich ihr von Kunst geprägter Alltag auf gewisse Weise sensibilisiert, die Welt auch mit anderen Augen zu sehen.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Februar 2019, 05:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen