Was 2024 kulturell für Kinder in Backnang geboten ist

Der Kinderkulturkalender der Stadt Backnang für das erste Halbjahr 2024 ist da und eröffnet Einblicke in viele Kunst- und Kultursparten.

Die Ballettschule Liane bietet 2024 wieder viele Tanzkurse für Kinder an, darunter auch Ballett. Archivbild: Tobias Sellmaier

© Tobias Sellmaier

Die Ballettschule Liane bietet 2024 wieder viele Tanzkurse für Kinder an, darunter auch Ballett. Archivbild: Tobias Sellmaier

Von Kai Wieland

Backnang. Hip-Hop für Kinder oder für Schülerinnen und Schüler, Flauschohrenkonzert und Bilderbuchkino: Der Kinderkulturkalender für das erste Halbjahr 2024 bietet den Jüngsten wieder einmal vielfältige Gelegenheiten, die unterschiedlichen Kunst- und Kultursparten zwanglos und mit viel Freude kennenzulernen. Zusammengestellt wurde das Programm aus Veranstaltungen, Festen und Aktionen vom Kultur- und Sportamt der Stadt Backnang in Zusammenarbeit mit Vereinen und Institutionen, die ein entsprechendes Angebot für Kinder haben. Er ist wieder als aufklappbares Poster mit fantasievollen Illustrationen gestaltet.

In der kommenden Woche ist bereits einiges geboten: Am Montag, 8. Januar, startet die Ballettschule Liane (Eduard-Breuninger-Straße 5) mit ihren kostenlosen einstündigen Einführungskursen für Kinder ab dreieinhalb Jahren (14 Uhr) und ab sechs Jahren (15.10 Uhr), weitere Altersklassen sowie Hip-Hop-Kurse ergänzen im Monatsverlauf das Angebot.

Erste Kunsterfahrungen können Kinder zwischen sechs und elf Jahren am Samstag, 13. Januar, von 10 bis 13 Uhr beim Workshop „Bauen, kleben, anmalen“ in der Galerie der Stadt Backnang sammeln. Er bezieht sich thematisch auf die Ausstellung „Arrangements: Erkundungsbohrungen“ von Maja Behrmann, die dort seit 2. Dezember bis 18. Februar zu sehen ist. „Es läuft so ab, dass wir mit den Kindern zunächst einmal in die Ausstellung gehen und über die Kunst sprechen“, erklärt Martin Schick, Leiter der Galerie der Stadt Backnang. „Danach ist es dann eben schön, wenn man selbst etwas machen und sich mit dem Input aus der Ausstellung auf eigene Sachen stürzen kann.“ Angeleitet werden die Nachwuchskünstler dabei von fachkundigen Dozenten, in diesem Fall von der Künstlerin Nicole Ostheimer. Ein zweiter Workshop zur Ausstellung mit dem Titel „Die Welt der Gegenstände“ für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren findet ebenfalls von 10 bis 13 Uhr am Samstag, 27. Januar, statt. Beide Veranstaltungen kosten je zwölf Euro.

Auch das Lesen kommt nicht zu kurz

Die neuesten Bilderbücher bekommen Kinder am Donnerstag, 25. Januar, kostenlos von 15 bis 15.45 Uhr in der Stadtbücherei bei der Veranstaltung „Lesespaß für Bücherzwerge“ vorgelesen. „Wenn man Kindern vorliest, vergrößert das den Wortschatz, regt die Fantasie an und macht Lust auf das Lesen und die Schule“, erklärt Rebecca Hart, die das Konzept vor neun Jahren ins Leben gerufen hat. Die Musikerin der Nodding Heads ist regelmäßig in der Stadtbücherei, um Kindern ab drei Jahren den Zauber des Lesens nahezubringen. „Es ist immer wieder spannend, sogar wenn die Altersspanne bei den Kindern mal größer ist. Was die Kleinen nicht wissen, wissen dann die Größeren, und die Großen lernen Rücksicht zu nehmen auf die Jüngeren.“

Die Auswahl der Bilderbücher nimmt Rebecca Hart selbst vor, nachdem die Bücherei ihr eine Liste der neuesten und bislang nicht ausgeliehenen Bücher vorgelegt hat. „Wichtig ist, dass die Bilderbücher weder zu viel noch zu wenig Text haben. Außerdem achte ich darauf, dass es sich um Geschichten handelt, die ich mit meiner Stimme gut umsetzen kann.“ Damit will sie auch den manchmal verunsicherten Eltern Mut machen, beim Vorlesen ihre Stimme einzusetzen und diese je nach Figur zu verstellen. „Vorlesen macht klug!“, bricht sie eine Lanze für ihr Projekt. Die Anmeldung zu der Veranstaltung ist ab 11. Januar möglich.

Die Stadtbücherei richtet zudem interessante Kinderveranstaltungen zu den aktuellen Herausforderungen, die sich der Gesellschaft stellen, aus. So findet am Dienstag, 6. Februar, im Rahmen des „Safer Internet Day“ die Veranstaltung „Fake News&Faktencheck“ für Kinder ab zwölf Jahren statt, die Teilnahme ist kostenlos. „Spielerisches Programmieren für Kinder“ steht indessen am Freitag, 7. Juni, für Kinder zwischen sechs und acht Jahren auf dem Programm.

Das Programm des Kinderkulturkalenders hält von Januar bis Juni außerdem einige saisonale Höhepunkte bereit, vom Kinderfasching des Backnanger Karnevals-Clubs am 12. Februar über den Osterwochenmarkt mit Rätselspaß und Ostereiersuche oder das Ostermusical der Kinderkantorei in der Stiftskirche am 31. März bis hin zum Kindertreff beim 52. Backnanger Straßenfest.

Kalender Der Kinderkulturkalender ist bei der Stadtinformation (Am Rathaus 2), beim Kultur- und Sportamt im Backnanger Bürgerhaus (Bahnhofstraße 7), bei der Stadtbücherei, bei den Veranstaltern sowie digital auf der städtischen Homepage unter www.backnang.de erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Januar 2024, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Ob Balladen mit Gitarre oder Rocksongs mit routiniertem Hüftschwung: ESC-Legende Johnny Logan bot auf der kleinen Bühne in der Hazienda eine große Performance. Foto: Tobias Sellmaier
Top

Kultur im Kreis

Johnny Logan schäkert und singt in der Aspacher Hazienda

Bei seinem einstündigen Konzert im Kleinaspacher Sonnenhof unterhielt Johnny Logan, eine der Größen des Eurovision Songcontests, mit einem vielseitigen Songmix und charmanter Selbstironie.

Kultur im Kreis

Trompeter Rüdiger Baldauf und Max Mutzke begeistern im Backnanger Bürgerhaus

Der Ausnahmetrompeter Rüdiger Baldauf bringt mit seiner Show Trumpet Night ein regelrechtes Starensemble auf die Bühne des Backnanger Bürgerhauses. Mit von der Partie ist Sänger Max Mutzke, der unter anderem seinen ESC-Hit „Can’t Wait Until Tonight“ zum Besten gibt.