Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Abkühlung am Wasser: Bislang keine Vorkommnisse an Badeseen

dpa/lsw Stuttgart. Bei hochsommerlichen Temperaturen haben am Samstag Tausende Menschen nach einer Abkühlung gesucht. An den Badeseen und in den Freibädern im Südwesten herrschte zwar reger Betrieb. Den Polizeipräsidien im Land zufolge bleib es aber zunächst ruhig. Die Behörden hatten in den vergangenen Wochen immer wieder vor einer Überfüllung gewarnt, Kontrollen verstärkt und teilweise Zugänge zu Badestellen gesperrt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für das Wochenende Höchsttemperaturen von bis zu 37 Grad vorhergesagt.

Eine Frau taucht in einem Stuttgarter Schwimmbad ins Becken ein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Eine Frau taucht in einem Stuttgarter Schwimmbad ins Becken ein. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Badende haben in diesem Sommer nur wenige Alternativen. Wegen der Corona-Pandemie bleiben viele Freibäder geschlossen oder lassen nur eine beschränkte Zahl von Besuchern ins Becken.

Zum Artikel

Erstellt:
8. August 2020, 14:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!