Abwassergebühr sinkt deutlich

Gemeinderat Oppenweiler beschließt Neukalkulation – Auch Wasserversorgung wird günstiger

OPPENWEILER (log). Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk hatte der Gemeinderat für die Bürger Oppenweilers parat: In der jüngsten Sitzung des Gremiums wurde den neu kalkulierten Abwasserbeseitigungs- und Wasserversorgungsgebühren zugestimmt, die dann auch am 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist. Noch im Monat zuvor habe man sich für eventuell steigende Gebühren gewappnet, sagt Bürgermeister Bernhard Bühler. „Wir sind nun froh, dass es nicht so gekommen ist.“ Im Gegenteil: Wie Kämmerin Marisa Wüstner darlegte, habe man aufgrund der Zahlen für das Jahr 2017 eine Neukalkulation für die Jahre 2019 und 2020 vorgenommen. Außerdem würden die Ergebnisse aus den Jahren 2015 und 2016 ausgeglichen. Das bewirke eine Rückzahlung, die in Form niedrigerer Gebühren an die Bürger weitergegeben wird.

Die Schmutzwassergebühr, die bisher bei 2,51 Euro pro Kubikmeter lag, wird künftig 1,94 Euro betragen. Das entspricht einer Minderung der Gebühr um 23 Prozent. Bei der Niederschlagsgebühr beträgt die Minderung sogar 45 Prozent: Hier werden künftig statt 0,83 Euro pro Kubikmeter nur noch 0,46 Euro fällig. „Damit nähern wir uns dem Niveau von 2010, was die Gebühren angeht“, stellte Bühler erfreut fest. Gudrun Rauh, Fraktionsvorsitzende der Freien Gemeindeliste, bezeichnete den Beschluss als tolle Sache. „Wir tragen eine Erhöhung mit, wenn es nötig ist. Deswegen tragen wir nun auch gern die Senkung mit.“ Erhard Friz, Fraktionsvorsitzender der Freien Wählervereinigung, wollte wissen, wie die Entwicklung ohne die Rückzahlung der Jahre 2015 und 2016 ausgesehen hätte. Auch dann wären die Gebühren gesenkt worden, allerdings weitaus weniger, erklärte Bühler.

Und die guten Nachrichten setzten sich sogar noch fort, denn auch bei der Neukalkulation der Wasserversorgungsgebühr hatte die Kämmerin Erfreuliches zu berichten: Hier wurden die Sätze für die Jahre 2019 und 2020 ebenfalls gesenkt. Statt 2,22 Euro pro Kubikmeter werden nun nur noch 2,11 Euro fällig. „Das ist eine deutlich Ersparnis für die Bürger und zeigt, das unsere Betriebe gut aufgestellt sind“, sagte Bühler. Dennoch wies der Bürgermeister auch darauf hin, dass gerade in puncto Abwasserbeseitigung in den kommenden Jahren Ausgaben nötig seien. Die neuen Gebühren beschloss der Gemeinderat einstimmig.

Abwassergebühr sinkt deutlich

© Edgar Layher

Zum Artikel

Erstellt:
2. Januar 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Ein Leben lang immer Chancen gesucht

Mutmacher-Geschichten: Turgay Güngormus kam mit elf Jahren ohne Deutschkenntnisse als Kind türkischer Gastarbeiter nach Oppenweiler und arbeitete sich mit Fleiß und Geschick als Geschäftsführer vieler Unternehmen bis zum CFO bei Höfliger hoch.

Stadt & Kreis

Die meisten Kirchen setzen auf Feiern im Sommer

Konfirmation und Erstkommunion werden üblicherweise oft im April und Mai gefeiert. Viele Kirchengemeinden haben die Termine für die festlichen Gottesdienste wegen der Pandemie bereits auf den Sommer verschoben – in der Hoffnung auf etwas Normalität. Auch im Vorjahr ausgefallene Feiern stehen teils noch aus.