Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Anteil von Langzeitarbeitslosen in Baden-Württemberg gering

dpa/lsw Stuttgart. In Baden-Württemberg ist der Anteil der Langzeitarbeitslosen unter den Hartz-IV-Beziehern im bundesweiten Vergleich sehr niedrig. Der Anteil der Hartz-IV-Bezieher, die das Arbeitslosengeld II seit mindestens vier Jahren erhalten, beträgt in Deutschland 48,2 Prozent - der Südwesten liegt mit 38,9 Prozent weit darunter, wie aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervorgeht. Nur in Bayern ist der Anteil bundesweit noch geringer (37,8 Prozent).

Ein Mann ist auf dem Weg zur Agentur für Arbeit. Foto: Arne Dedert/Archivbild

Ein Mann ist auf dem Weg zur Agentur für Arbeit. Foto: Arne Dedert/Archivbild

In Baden-Württemberg gibt es demnach knapp 97 000 Arbeitslose, die Hartz IV beziehen - rund 37 700 davon beziehen die Leistung bereits vier Jahre oder länger. In Stuttgart liegt die Quote der Langzeitarbeitslosen bei 43 Prozent, in Mannheim bei 53,1, in Freiburg bei 46 und in Ulm bei 28,9 Prozent.

National schwanken die Werte stark zwischen West (45,7 Prozent) und Ost (55,2 Prozent). Am höchsten ist der Anteil Langzeitarbeitsloser den Angaben zufolge in Brandenburg mit 58,5 Prozent.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2019, 05:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

„Kein Putschversuch“: Merz zeigt Loyalität zur Parteispitze

dpa/lsw Bad Waldsee. Beim Treffen der Jungen Union in Oberschwaben reden sich führende Funktionäre den Frust über die Parteiführung von der Seele. Sie... mehr...