Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Appell vor Hertha-Spiel: „Kommt bitte nicht zum Stadion“

dpa Zuzenhausen. Vor dem Geisterspiel von Hertha BSC an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei 1899 Hoffenheim hat der gegnerische Fußball-Bundesligist die Anhänger zur Vernunft gerufen. „Wir appellieren an die Fans: Kommt bitte nicht zum Stadion. Das ist nicht im Sinne der Sache“, sagte Hoffenheims Geschäftsführer Peter Görlich am Donnerstag.

Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder gibt Anweisungen. Foto: David Inderlied/dpa

Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder gibt Anweisungen. Foto: David Inderlied/dpa

Wegen des Coronavirus wird der komplette Bundesliga-Spieltag ohne Zuschauer ausgetragen. Bei den ebenfalls vor leeren Rängen ausgetragenen Partien Gladbach gegen Köln und Paris gegen Dortmund war am Mittwoch zu beobachten, wie sich die Fans stattdessen vor dem Stadion versammelten.

Trainer Alfred Schreuder antwortete auf die Frage, ob die neue Situation ohne Zuschauer auch Vorteile bringe, knapp: „Ich glaube, in dieser Situation dürfen wir nicht über Vorteile reden.“ Vor zwei Wochen hatte es in Sinsheim gegen den FC Bayern (0:6) noch das Skandalspiel mit Beleidigungen gegen Dietmar Hopp gegeben.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2020, 12:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!