Auto gerät auf A5 ins Schleudern: Drei Verletzte

dpa/lsw Achern. Bei einem Unfall auf der Autobahn 5 Richtung Basel sind drei Menschen schwer verletzt worden. Ein Auto sei zwischen Bühl und Achern (Ortenaukreis) ins Schleudern geraten und mit einem anderen Wagen auf der Mittelspur zusammengestoßen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Es überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Die insgesamt drei Insassen beider Autos verletzten sich und kamen ins Krankenhaus. Die Verletzungen seien nicht lebensgefährlich, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Unfall vom Dienstagabend entstand den Angaben zufolge ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro. Die Einsatzkräfte mussten zwei Fahrstreifen der A5 für etwa drei Stunden sperren.

© dpa-infocom, dpa:210804-99-698814/2

Zum Artikel

Erstellt:
4. August 2021, 08:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mann verursacht von Unkrautabbrennen rund 9000 Euro Schaden

dpa/lsw Nufringen/Ludwigsburg. In der Gemeinde Nufringen (Landkreis Böblingen) hat ein 56-jähriger Mann beim Abbrennen von Unkraut bei einem Autohaus einen Schaden... mehr...