Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Autofahrer verursacht Unfall und flüchtet zu Fuß

dpa/lsw Stuttgart. Ein 37-jähriger Pkw-Fahrer hat am Mittwoch einen Unfall verursacht und ist anschließend zu Fuß geflüchtet. Der Mann sei an der Einfahrt zu einem Tunnel in Stuttgart auf der falschen Fahrbahnseite gefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei streifte er den entgegenkommenden Wagen eines 23-Jährigen. Bei dem Unfall zog sich der 23-Jährige leichte Verletzungen zu.

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug „Unfall“ steht vor einem Blaulicht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Nach dem Unfall flüchtete der 37-Jährige zu Fuß. Nachdem es ihm misslang auf das nahe gelegene Flughafengelände zu gelangen, randalierte er nach Polizeiangaben noch bei der Feuerwache und flüchtete dann weiter in Richtung Autobahn, wo ihn Polizeibeamte vorläufig festnahmen. Der 37-Jährige stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein. Beim Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 60 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Mai 2020, 08:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!