Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Backnanger Postboten sind umgezogen

Neuer Zustellstützpunkt im Backnanger Industriegebiet Lerchenäcker weist viele Vorteile auf – Alles auf einer Ebene

Die Post hat ihren Zustellstützpunkt vom Standort Spinnerei ins Industriegebiet Lerchenäcker in den Backnanger Norden verlagert. Der Neubau bringt viele Vorteile mit sich. So können unter anderem alle Vorgänge auf einer Ebene abgewickelt und die Zustellfahrzeuge unter einem Vordach beladen werden.

Die Zustellfahrzeuge der Post können künftig unter einem Vordach beladen werden. Eine Verbesserung im Vergleich zum alten Backnanger Standort Spinnerei. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Die Zustellfahrzeuge der Post können künftig unter einem Vordach beladen werden. Eine Verbesserung im Vergleich zum alten Backnanger Standort Spinnerei. Foto: A. Becher

Von Matthias Nothstein

BACKNANG. Die Postboten, die den Kunden in Backnang und allen Stadtteilen von Backnang sowie in Allmersbach im Tal, Aspach, Auenwald, Althütte, Burgstetten, Oppenweiler und Weissach im Tal Briefe und Pakete bringen, starteten am Umzugstag vom alten Standort Spinnerei aus und fuhren nach ihrer Zustelltour direkt zum neuen Stützpunkt im Industriegebiet Lerchenäcker. Kaum hatten die Zusteller ihren alten Betriebshof verlassen, begannen die Helfer mit dem Umzug. Bis die letzten Zusteller von ihrer Tour zurück waren, war alles, was zu transportieren war, zum neuen Standort gebracht und dort aufgestellt worden. Seither versorgen die Backnanger Postboten die 39000 Haushalte von ihrem neuen Zustellstützpunkt aus. Diesen hat ein Investor nach den Erfordernissen der Deutschen Post errichtet und langfristig an das Unternehmen vermietet. Die 90 Mitarbeiter, darunter 80 Postboten, freuen sich über moderne, helle Arbeitsplätze und ansprechende Sozialräume.

Der neue Zustellstützpunkt wurde nach einem neuen Konzept erstellt, bei dem auch die stetig steigenden Paketmengen berücksichtigt wurden. Der Platz für die Paketsortierung ist größer bemessen und die zwei Rampen für Lkw machen die Be- und Entladung wesentlich einfacher, sie ermöglichen die Anlieferung der Sendungen auch mit Lkw-Anhängern. Ein weiterer Vorteil des neuen Gebäudes ist, dass sich alles auf einer Ebene befindet und die Fahrzeuge unter einem Vordach beladen werden können.

Mit dem Auszug der Post aus dem Spinnerei-Areal ist nun auch der Weg frei für die Erweiterung der Firma d&b Audiotechnik. Das Backnanger Unternehmen wächst stetig und hat ständig Flächenbedarf. Die Firma möchte deshalb im Spinnerei-Areal eine neue Produktionshalle errichten. Das Bauwerk im hinteren Bereich des Standorts soll 80 Meter lang, 40 Meter breit und über 10 Meter hoch werden.

Info
Post-Zustellstützpunkt

Im Zustellstützpunkt bereiten die Postboten ihre Zustelltouren vor. Der größte Teil der Briefe, die morgens vom Briefzentrum in Waiblingen angeliefert werden, ist schon nach der Gangfolge der Zusteller sortiert. Auch die Pakete, die morgens vom Paketzentrum in Köngen kommen, müssen erst entsprechend den Touren in die Zustellfahrzeuge geladen werden.

Der neue Zustellstützpunkt liegt im Industriegebiet Lerchenäcker an der Ecke Manfred-von-Ardenne-Allee/Günter-Wuckel-Straße. Er hat nichts mit der Postfiliale zu tun, diese bleibt unverändert im Backnanger Biegel.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!