Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bahnhof Stuttgart: Materialschaden Grund für Wasserrohrbruch

dpa/lsw Stuttgart. Nach einem Rohrbruch auf einer zentralen Durchgangsstraße vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof muss ein großer Teil des Verkehrs in den kommenden drei Wochen umgeleitet werden. Ein Materialschaden hatte nach Erkenntnissen der Netze BW den Bruch am Montag verursacht. Ein großer Teil der Straße vor dem Bahnhof war unter Wasser gesetzt worden. Die Leitung sei inzwischen repariert worden, sagte ein Sprecher von Netze BW am Dienstag.

Wasser steht nach einem Rohrbruch auf der Straße am Hauptbahnhof. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart/dpa

Wasser steht nach einem Rohrbruch auf der Straße am Hauptbahnhof. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart/dpa

Allerdings sei die Straße auf der Seite vom Hauptbahnhof erheblich beschädigt worden. Sie müsse auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern erneuert werden. Die Reparatur und damit auch die Sperrung soll nach Angaben von Netze BW und Stadt bis zu drei Wochen dauern. Nach Angaben der Stadt sind derzeit lediglich zwei der sechs Spuren befahrbar. Der Verkehr wird umgeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2020, 15:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Daimler und Rolls-Royce kooperieren bei Brennstoffzelle

dpa Stuttgart/Friedrichshafen. Daimlers Lastwagensparte nimmt für ihre Brennstoffzellentechnik weitere Einsatzgebiete in den Blick und tut sich mit dem Motorenbauer... mehr...