Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Besuchsverbot in Altenheimen und Kliniken deutet sich an

dpa/lsw Stuttgart. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus deutet sich auch in Baden-Württemberg ein weitgehendes Besuchsverbot in Alten- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern an. Nach dpa-Informationen wird das Kabinett sich am Freitagmittag auf seiner Sondersitzung entsprechend abstimmen.

Ein Senior geht mit einer Gehilfe durch eine Tür in einem Altenheim. Foto: Peter Steffen/dpa/Archibild

Ein Senior geht mit einer Gehilfe durch eine Tür in einem Altenheim. Foto: Peter Steffen/dpa/Archibild

„Der Schutz vulnerabler Gruppen steht ganz oben auf unserer Agenda, dazu gehört auch die Reduzierung von Kontakten in den entsprechenden Einrichtungen“, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. Einige Einrichtungen in Baden-Württemberg haben diese Verbote schon von sich aus ausgesprochen. Zuvor hatte bereits der Freistaat Bayern angekündigt, das Besuchsrecht deutlich einzuschränken.

Es wird außerdem mit einem Erlass gerechnet, nach dem von Montag an alle Schulen, Kindergärten und Kitas im Südwesten bis zum Beginn der Osterferien am 6. April zu schließen sind. Sie würden dann erst nach den Ferien wieder öffnen. In Baden-Württemberg sind bislang mehr als 400 Menschen positiv auf das neuartige Virus getestet worden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 10:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!