Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Betrunkenem Autofahrer wird Nummernschild zum Verhängnis

dpa/lsw Aitrach.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archiv

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archiv

Mit mehr als 2,1 Promille im Blut soll ein 38-Jähriger im Kreis Ravensburg mit seinem Auto eine Schneise der Verwüstung gezogen haben - und dabei sein Nummernschild verloren haben. So fanden Polizisten direkt im Anschluss an die Fahrt in der Nacht zum Montag die Adresse des Mannes heraus, wie die Polizei mitteilte. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen, außerdem wird wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Unfallflucht in mehreren Fällen ermittelt. Er habe zwischen Aitrach und Bad Wurzach an mehreren Stellen eine Verkehrsinsel, mehrere Verkehrsschilder, eine Baustellenabsperrung und einen Wegweiser beschädigt. Um die Schäden habe er sich nicht gekümmert.

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2019, 17:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!