Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Bibliothek des Jahres“ in Geislingen: „Art gute Stube“

dpa/lsw Karlsruhe. Die baden-württembergische „Bibliothek des Jahres“ steht in Geislingen an der Steige. Die Stadtbücherei erhalte den neuen und mit 10 000 Euro dotierten Hauptpreis für ihr innovatives und beispielgebendes Bibliotheksangebot, teilte der Landesverband Baden-Württemberg im Deutschen Bibliotheksverband gemeinsam mit den Sparkassen in Baden-Württemberg am Mittwoch in Karlsruhe mit. Mit dem geteilten Förderpreis (je 3000 Euro) werden die Stadtbücherei Münsingen und die Stadtbibliothek in Mannheim ausgezeichnet. Die Preise werden am 25. Oktober 2019 in Stuttgart verliehen.

Seit mehr als zehn Jahren würden in Geislingen digitale Angebote wie E-Book-Ausleihe, E-Learning-Kurse, Gaming (Computerspiele) sowie Making/Coding (etwa Programmieren) eingebunden, lobte die Jury. „Wir bieten außerdem eine „Bibliothek der Dinge“ an, die die Leute nur ab und zu nutzen oder die sie ausprobieren wollen“, sagte Bibliotheksleiter Benjamin Decker auf Anfrage. Dazu gehörten zum Beispiel Digitalisierungsgeräte, Drucker für Smartphones oder Helmkameras, aber auch einfache Musikinstrumente.

Die Geislinger Stadtbibliothek öffne sich dadurch zunehmend mehr Menschen, vor allem jüngeren Nutzern, sagte Decker. „Manche Menschen kommen mit Kuchen hierhin, andere verbringen den ganzen Tag in unserem Haus, sie lesen, sie schauen einen Film oder spielen etwas“, sagte der Büchereileiter weiter. „Auf diesem Weg wollen wir eine Art „Gute Stube“ für die Stadtgesellschaft werden.“ Mit dem Preisgeld wollen Decker und sein Team unter anderem neue Möbel kaufen.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2019, 13:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!