Breitenauer See wird für Sanierung abgelassen

dpa/lsw Weinsberg. Wegen Sanierungsarbeiten wird der Breitenauer See bei Obersulm (Kreis Heilbronn) von Dezember an abgelassen. Der See ist ein künstlich angelegtes Becken zum Hochwasserschutz, wie der Wasserverband Sulm am Freitag in Weinsberg mitteilte. Nun stehe die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsüberprüfung an. Dazu muss das Wasser abgelassen werden, was rund 170 Tage dauern soll.

Blick auf den Breitenauer See. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Blick auf den Breitenauer See. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Im Frühjahr werden den Angaben nach die Fische, die im Breitenauer See leben, umgesiedelt. Nach den Bauarbeiten an Staudamm und Ufer soll das Becken dann im Spätsommer wieder befüllt werden. Badegäste und Freizeitsportler müssen sich aber noch gedulden. Der See kann frühestens Ende 2021 wieder genutzt werden.

Im Juli war der Breitenauer See nach einem enormen Besucherandrang mit zahlreichen Verstößen gegen die Corona-Regeln gesperrt worden. Bade- und Wassersport waren verboten und die Liegewiesen gesperrt. Auch die Polizei kontrollierte am See daraufhin verstärkt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2020, 17:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kehrtwende: Kühlwetter knipst Heidenheim aus der Krise

dpa/lsw Heidenheim. „Wahnsinn“, „klasse“, „supergeil“. Christian Kühlwetter konnte sein Glück kaum fassen. Womöglich wird er auch noch ein paar Tage... mehr...