Bundespolizei beschlagnahmt gefälschten Impfpass

dpa/lsw Rheinmünster. Die Bundespolizei hat am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden einen gefälschten Impfpass beschlagnahmt. Ein 43 Jahre alter Deutscher legte am Sonntag bei einer Einreisekontrolle einen Impfpass mit zwei eingetragenen Corona-Impfungen vor, wie die Polizei am Montag mitteilte. Eine Abfrage beim Paul-Ehrlich-Institut ergab aber, dass die vermerkten Chargennummern nicht existierten. Die Polizisten stellten den Impfpass sicher. Der Mann flog von Bulgarien nach Deutschland. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Fälschung von Gesundheitszeugnissen und mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz rechnen.

© dpa-infocom, dpa:211101-99-818220/2

Zum Artikel

Erstellt:
1. November 2021, 11:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!