Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Comtech stellt Insolvenzantrag

Aspacher Elektronikhändler hat 85 Mitarbeiter

Comtech stellt Insolvenzantrag

ASPACH (pm). Die Comtech GmbH mit Sitz in Aspach hat am Mittwoch Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Ludwigsburg hat den Stuttgarter Rechtsanwalt Dietmar Haffa zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Elektronikhändlers bestellt. Haffa kündigte an, den Geschäftsbetrieb des Unternehmens zunächst unverändert fortzuführen. Die 85 Mitarbeiter des Unternehmens seien bis einschließlich Oktober über das Insolvenzgeld abgesichert, heißt es in einer Pressemitteilung des Insolvenzverwalters. Dieser verschafft sich derzeit einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens und prüft Sanierungsoptionen. „In Kürze werden wir eine gezielte Suche nach Investoren starten, die bereit sind, den Geschäftsbetrieb zu übernehmen und dauerhaft zu erhalten“, sagte Haffa.

Ursache der wirtschaftlichen Schieflage sei der durch Vergleichsportale und Onlinemarktplätze äußerst transparente Markt für Elektronikartikel, der einen außerordentlichen Preisdruck und gleichzeitig nur wenig Wachstum aufweise. Daraus resultierten geringe Margen. Gleichzeitig hinderte ein nicht optimal aufgestellter Onlineshop sowie Uneinigkeiten zwischen den Gesellschaftern die positive Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Monaten. „Unser wichtigstes Ziel ist zunächst, den Geschäftsbetrieb der Gesellschaft wieder in ruhiges Fahrwasser zu lenken und eine Sanierung voranzutreiben“, sagte der Rechtsanwalt Haffa.

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2019, 17:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!
Marco Holzwarth aus Kleinaspach wünscht sich, dass die Arbeit der Landwirte in der Bevölkerung wieder mehr Anerkennung findet. Foto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Stiller Protest auf den Feldern

Mit grünen Kreuzen ein Zeichen setzen – Landwirt Marco Holzwarth aus Aspach: „Man ist für viele nur der dumme Bauer“