Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Corona: Im Großraum Mannheim vergleichsweise wenige Verstöße

dpa/lsw Mannheim. Die „Corona-Streifen“ im Zuständigkeitsgebiet des Mannheimer Polizeipräsidiums haben von Samstag bis in die Nacht zum Sonntag 209 Fahrzeuge und 1912 Menschen kontrolliert und dabei 142 Verstöße festgestellt. Dabei kamen dieses Mal über 90 zusätzliche Streifen zum Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber und Polizeipferde sowie Boote der Wasserschutzpolizei waren mit Schwerpunkten Heidelberg und Mannheim in den Einsatz eingebunden.

Berittene Polizisten reiten auf Streife in einem Park. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Berittene Polizisten reiten auf Streife in einem Park. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Am Sonntagvormittag kamen mehrere Hinweise über geöffnete Bäckereien und Konditoreien. Überprüfungen in Mannheim, Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis ergaben, dass viele Betreiber in Unkenntnis der neuen Corona-Regelungen, die über das übliche Ladenöffnungsgesetz hinausgehen, ihre Geschäfte geöffnet hatten. Über die Anzahl der geöffneten Bäckereien und Konditoreien lagen noch keine Erkenntnisse vor.

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2020, 15:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!