Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Das Wochenende wird nass und grau

dpa/lsw Stuttgart. Kühle Temperaturen, Regen und Dauergrau: Der Herbst zeigt sich im Südwesten von seiner unangenehmen Seite. „Sonntag wird eigentlich der ungemütlichste Tag“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Freitagmorgen. Der DWD erwartet Bodenfrost am Sonntagmorgen und den ganzen Tag hinweg verbreitet Regen. Dazu soll es frische acht Grad entlang der Alb und 15 Grad am Kaiserstuhl geben. Die Wolken ziehen sich komplett zu - die Sonne bekomme man am Sonntag wirklich nicht zu sehen, sagte der Meteorologe.

Ein Blatt liegt bei leichtem Regen in einer Pfütze. . Foto: Tom Weller/dpa

Ein Blatt liegt bei leichtem Regen in einer Pfütze. . Foto: Tom Weller/dpa

Nicht viel besser sind die Aussichten für Freitag und Samstag: Laut DWD wird es nass und kühl, bei Höchsttemperaturen zwischen 10 Grad im Bergland und bis zu 17 Grad am südlichen Oberrhein. Im ganzen Land lasse sich die Sonne kaum blicken - dafür dürfte der Regen zum Samstagnachmittag eine vorübergehende Pause einlegen, erklärte der Meteorologe. Am Freitag erwarten die Meteorologen außerdem einen frischen Wind im Land. Im Hochschwarzwald kann es demnach stürmisch werden, auf dem Feldberg sogar Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern geben.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Oktober 2019, 08:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!