DFB-Präsident Keller: EM-Halbfinale bleibt Ziel

dpa Vogtsburg. Für DFB-Präsident Fritz Keller bleibt das Halbfinale das Ziel der deutschen Nationalmannschaft bei der ins Jahr 2021 verschobenen Fußball-Europameisterschaft. „Absolut“, sagte der 63-Jährige auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur am Freitagabend: „Die Nationalmannschaft und Oliver Bierhoff haben ja auch von sich aus das Ziel Weltspitze ausgegeben.“

DFB-Präsident Fritz Keller spricht in der DFB-Zentrale bei einer virtuellen Pressekonferenz. Foto: Alex Grimm/Getty Images Europe/DFB/dpa

DFB-Präsident Fritz Keller spricht in der DFB-Zentrale bei einer virtuellen Pressekonferenz. Foto: Alex Grimm/Getty Images Europe/DFB/dpa

Der erste Auftritt der DFB-Elf nach der Corona-Pause im Nations-League-Spiel gegen Spanien (1:1) am Donnerstagabend stimme ihn optimistisch, sagte Keller. „Dafür, dass die Mannschaft so noch nie zusammen gespielt hat, hat sie es ordentlich gemacht. Man hat gesehen, wie viele Talente und gute Spieler wir haben. Vor allem wenn man bedenkt, wer alles nicht dabei war. Ich bin sehr, sehr zuversichtlich.“

Bereits im Januar hatte Keller gefordert, dass das Team von Bundestrainer Joachim Löw bei der kommenden EM „mindestens ins Halbfinale, vielleicht ins Finale“ kommen müsse. „Man muss sich hohe Ziele setzen“, hatte er damals betont.

An diesem Sonntag (20.45 Uhr/ZDF) trifft die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw in der Nations League in Basel auf die Schweiz.

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2020, 08:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Stuttgart führt Sperrstunde ein

dpa/lsw Stuttgart. Angesichts steigender Zahlen von Corona-Neuinfektionen führt die Stadt Stuttgart eine Sperrstunde ein. Demnach ist der Betrieb von... mehr...