Die schönsten und erholsamsten Stellen des Waldes

Der Tag des Schwäbischen Waldes lockt tausende Ausflügler in die Natur und auf verschiedenste Fest

Die Morgensonne im Rücken und die waldgeschichtliche Wanderung im Fischbachtal (Sulzbach) vor sich: Die Wanderer lassen den Tag des Schwäbischen Waldes früh und gut angehen. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Die Morgensonne im Rücken und die waldgeschichtliche Wanderung im Fischbachtal (Sulzbach) vor sich: Die Wanderer lassen den Tag des Schwäbischen Waldes früh und gut angehen. Foto: A. Becher

Den Wald als Ort der Erholung, des Genusses, der Kultur: Diesen Blickwinkel nimmt der Tag des Schwäbischen Waldes, den die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald heute zum 19. Mal veranstaltet, vornehmlich in den Fokus. Er lenkt das Augenmerk der Besucher auf die schönsten oder erlebnisreichsten oder erholsamsten Stellen und zeigt Ausflüglern, wie lohnenswert ein Besuch im Schwäbischen Wald ist. Herrlichstes Spätsommerwetter wie heute fördert dieses Anliegen selbstverständlich. Der Tag begann frisch, aber schon sonnig, um 8 Uhr mit dem Start des Wandermarathons in Oberrot. Die dortige Eröffnung des Aktionstages war die erste Station der Schwäbischen Waldfee. Für sie ging es noch zum Waldtag nach Urbach, zu den Mammutbäumen auf Auenwalder Markung, dem jüngsten Mitglied in der Fremdenverkehrsgemeinschaft, und zum Kürbisfest nach Oppenweiler. Aber nicht nur die Waldfee war viel unterwegs. Tausende Menschen zog und zieht es nach draußen – ob per Fahrrad, mit dem Auto oder zu Fuß. Der Schwäbische Wald lässt sich auf vielerlei Arten erkunden.

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2019, 17:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Betrunken und zu schnell gefahren

Ein junger Mann steht vor dem Backnanger Amtsgericht, weil er einen folgenschweren Unfall mit zwei Verletzten verursacht hat.

Stadt & Kreis

Online-Training und Seilhüpfwettbewerb

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt mindestens eine Stunde Bewegung am Tag für Kinder. Das wirke sich positiv auf das Gewicht und auf die psychische Gesundheit aus. Doch wie motiviert man den Nachwuchs zur Bewegung, wenn der Sportunterricht ausfällt und die Vereine pausieren?

Auf der Murrbahn steht ab Backnang nur ein Gleis zur Verfügung. Wenn die Züge Verspätung haben, muss der Verkehr aus der Gegenrichtung warten und verspätet sich so selbst. Foto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Schlechte Aussichten für die Murrbahn

Eine Anfrage zweier Grünen-Abgeordneter bei der Bundesregierung hat ergeben, dass weder der Einsatz von Neigetechnikzügen noch der zweigleisige Ausbau zwischen Waiblingen und Schwäbisch Hall vorgesehen sind. Die Reisezeit wird also kaum verkürzt.