Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ehepaar und Baby erleiden Gasvergiftung

dpa/lsw Heilbronn. Wegen einer defekten Gastherme haben ein Ehepaar und ein Baby aus Heilbronn eine leichte Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. Weil das Paar über Übelkeit klagte, wurde am späten Montagabend der Rettungsdienst verständigt. Dieser stellte in der Wohnung einen erhöhten Kohlenmonoxidwert fest, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Feuerwehr spürte die Stelle des Gasaustritts auf. Eltern und Baby mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ursache des Defekts ist laut Polizei noch unklar.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Für die Heilbronner Feuerwehr war es bereits der zweite Gasalarm an diesem Tag gewesen. Am Nachmittag waren Einsatzkräfte zu einer Baustelle gerufen worden. Dort stellte sich der gelöste Hahn einer Fernwärmeleitung als Grund für den Gasaustritt heraus. Verletzt wurde niemand.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2019, 14:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Der Bikini kommt ins Museum

dpa/lsw Regensburg/Bad Rappenau. Großer Rummel um ein kleines bisschen Stoff: Der Bikini kommt ins Museum. Der Regensburger Unternehmer Alexander Ruscheinsky errichtet... mehr...