Entscheidung über Stuttgarter Volksfest erst im Juni

dpa/lsw Stuttgart. Zum spätmöglichsten Zeitpunkt will Stuttgart darüber entscheiden, ob das 175. Cannstatter Volksfest in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie stattfinden kann. Anvisiert ist ein Votum Mitte Juni, wie Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) am Freitagabend erklärte. „Wir alle bleiben voller Hoffnung, dass mit der zunehmenden Impf- und Testoffensive das Cannstatter Volksfest stattfinden kann.“

Frank Nopper (CDU), Oberbürgermeister von Stuttgart. Foto: Marijan Murat/dpa

Frank Nopper (CDU), Oberbürgermeister von Stuttgart. Foto: Marijan Murat/dpa

Eine Alternative für das ursprünglich vom 17. April bis 9. Mai geplante Frühlingsfest auf dem Wasen werde es angesichts der aktuellen Corona-Lage allerdings nicht geben - auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt. Das habe man „einvernehmlich“ mit Schaustellern und Schaustellerverbänden entschieden. In der Landeshauptstadt liegt die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz derzeit bei rund 200.

© dpa-infocom, dpa:210416-99-234437/2

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2021, 17:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!