Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Entwarnung: Sport-Sperre bis 15. Juni kein Muss

dpa/lsw Stuttgart. Das Sozialministerium Baden-Württembergs hat Entwarnung gegeben, dass es im Land nicht zu einer kompletten Sport- und Bundesliga-Pause bis Mitte Juni kommen muss. Derzeit gilt eine Verordnung der grün-schwarzen Landesregierung mit konkreten Vorgaben, die grundsätzlich erst einmal bis zum 15. Juni in Kraft sein sollen.

Das betrifft auch die Sportanlagen und damit auch Arenen der Bundesligisten 1899 Hoffenheim und SC Freiburg sowie der Zweitligisten VfB Stuttgart, Karlsruher SC, SV Sandhausen und 1. FC Heidenheim.

„Wir stellen die Maßnahme jeden Tag aufs Neue auf den Prüfstand. Wir können es jeden Tag aufheben, wenn es verantwortbar ist“, sagte Sprecher Markus Jox am Donnerstag. Manche Aussagen seien „einfach falsch“, und es werde keinen Alleingang Baden-Württembergs geben. Zuvor hatten andere Medien über die Folgen der Verordnung auf die Bundesligisten berichtet.

Die Bundesligen pausieren derzeit wegen der Coronavirus-Pandemie bis zum 2. April. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Saison noch länger ausgesetzt und das Saisonende dafür in den Juni verschoben wird.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 11:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Nach Güterzug-Unfall in Auggen: Landeskriminalamt ermittelt

dpa Auggen. Ein herabgefallenes Betonteil, das von einer Brücke fliegt, kostet einen 51-jährigen Lokführer das Leben. Am Freitag soll das Landeskriminalamt... mehr...