Ermittlungen wegen Einbruchs: Große Menge Haschisch entdeckt

dpa/lsw Karlsruhe. Eigentlich waren sie einem mutmaßlichen Einbrecher auf der Spur - doch bei ihren Ermittlungen entdeckten zwei Karlsruher Polizisten dann 2,8 Kilogramm Haschisch. Auf dieses Delikt machte der 54 Jahre alte Verdächtige die Beamten selbst aufmerksam, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er zündete sich im Gespräch mit den Beamten durch ein Fenster seiner Wohnung gut sichtbar einen Joint an. Daraufhin ordnete ein Richter schließlich eine Hausdurchsuchung an und es kam zu dem Fund. Der Mann wird dem Haftrichter wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln nicht geringer Menge vorgeführt.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/dpa/Archivbild

© dpa-infocom, dpa:210426-99-362278/2

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2021, 18:53 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!