Ex-Nationalspieler Strobel soll Talente unterstützen

dpa Stuttgart. Der frühere Europameister Martin Strobel wird den Deutschen Handballbund (DHB) künftig bei der Entwicklung von Top-Talenten unterstützen. Der langjährige Nationalspieler arbeitet ab dem 1. Januar 2021 als Mentor in der Eliteförderung des DHB, wie der Verband am Freitag mitteilte. Ab 2022 soll der 34-Jährige dann die Nachfolge des bisherigen Chefmentors Wolfgang Sommerfeld antreten. Im Kader der Eliteförderung befinden sich 12 bis 18 hochtalentierte Spielerinnen und Spieler, die vom DHB besonders gefördert werden.

Martin Strobel aus Balingen steht in der Sparkassen-Arena Balingen am Tor. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Martin Strobel aus Balingen steht in der Sparkassen-Arena Balingen am Tor. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

„Ich freue mich, dass ich in Zusammenarbeit mit dem Trainerteam des Deutschen Handballbundes die Entwicklung der Top-Talente mitgestalten kann“, sagte Strobel. Der ehemalige Spielmacher hatte 2016 mit der DHB-Auswahl sensationell die EM in Polen und anschließend Bronze bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewonnen. Nach 147 Länderspielen beendete der langjährige Bundesliga-Profi im vergangenen Sommer seine Karriere.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Dezember 2020, 10:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!