Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Feuer in Oldtimer-Garage möglicherweise Brandstiftung

dpa/lsw Langenargen. Ein Feuer in einer Oldtimer-Lagerhalle in Langenargen (Bodenseekreis) vor rund zwei Wochen könnte absichtlich gelegt worden sein. Es bestehe der Verdacht auf Brandstiftung, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine technische Ursache scheide nach Einschätzung des Brandsachverständigen aus. Hinweise auf den oder die Täter gebe es aber noch nicht.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Bei dem Feuer in der als Garage genutzten Halle wurden Mitte Januar etwa ein Dutzend Oldtimer-Autos sowie Kunstgegenstände zerstört. Verletzte gab es nicht. Die Polizei geht von einem Schaden in Millionenhöhe aus.

Mitte Dezember seien auf dem Grundstück bereits 20 Fahrzeuge beschädigt worden, hieß es bei der Polizei weiter. Ende Dezember seien nach Angaben des Besitzers zudem an mehreren Fahrzeugen Reifen zerstochen worden. Zur Aufklärung der Straftaten hat die Kriminalpolizeidirektion eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2020, 14:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!