Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fortschritte bei der Beschaffung von Schutzausrüstung

dpa/lsw Stuttgart. Die Landesregierung sieht sich bei der Beschaffung von medizinischer Ausrüstung und Schutzkleidung gegen das Coronavirus auf einem guten Weg. „Wir kommen voran“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Mittwoch im Landtag. Man habe in den vergangenen Wochen fast 20 Millionen Schutzmasken, Schutzanzüge, Brillen und Handschuhe beschafft und verteilt. Zudem habe man etwa fast 30 Millionen FFP2-Masken bestellt. 400 Beatmungsgeräte kämen bis Ende des Monats und im Anschluss noch einmal weitere 3400.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht im Landtag. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht im Landtag. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Kretschmann bezeichnete das Beschaffen von Schutzausrüstung als „Knochenjob“. „Denn die ganze Welt sucht derzeit nach Schutzausrüstung und leider manchmal auch mit Wildwest-Methoden.“

Zum Artikel

Erstellt:
29. April 2020, 12:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!