Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Führerschein einkassiert: Betrunkener will mit Auto ausbüxen

dpa/lsw Leonberg.

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Dass er nach einer Trunkenheitsfahrt sein Auto erst einmal bei der Polizei stehen lassen musste, hat ein Mann in Leonberg nicht einsehen wollen. Der 64-Jährige setzte sich bei einbrechender Dunkelheit in seinen beim Revier geparkten Wagen und wollte klammheimlich ohne Scheinwerferlicht damit ausbüxen. Polizeiangaben vom Mittwoch zufolge bemerkte das ein Beamter, so dass der Mann wenige Minuten später in seinem Wagen wieder gestoppt wurde. Zuvor hatte sich nach einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend herausgestellt, dass der Mann alkoholisiert am Steuer gesessen war. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein. Jetzt muss er gleich mit zwei Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2020, 12:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!