Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heidenheim ohne personelle Probleme zum Spiel nach Hamburg

dpa/lsw Heidenheim. Ohne Personalprobleme tritt Fußball-Zweitligist 1. FC Heidenheim beim Aufstiegsfavoriten Hamburger SV an. Bis auf die Rekonvaleszenten Denis Thomalla und Maximilian Thiel sind alle Profis für das Spitzenspiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) fit. Als Tabellenvierter habe sich der FCH zwar sicherlich Respekt erarbeitet, sagte Trainer Frank Schmidt am Donnerstag. „Aber der HSV wird schon genügend Selbstvertrauen haben. Allein schon durch die Heimbilanz, die beeindruckend ist.“

Trainer Frank Schmidt von Heidenheim steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Armin Weigel/dpa

Trainer Frank Schmidt von Heidenheim steht vor dem Spiel im Stadion. Foto: Armin Weigel/dpa

Der Tabellenzweite hat in dieser Saison sechs von sieben Partien vor eigenem Publikum gewonnen und dabei 19:4-Tore erzielt. Nach der jüngsten 1:2-Niederlage in Osnabrück werde der HSV die Heidenheimer versuchen von Anfang an massiv unter Druck zu setzen, mutmaßte der FCH-Coach: „Das bedeutet eine Menge Arbeit und auch ein Stück weit Risiko. Aber wo das Risiko größer ist, ist auch die Chance größer.“ Schmidt warnte insbesondere vor der linken Seite des HSV mit Sonny Kittel und Tim Leibold.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Dezember 2019, 13:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Verdi: Warnstreik am Bodensee-Airport

dpa/lsw Friedrichshafen. Die Gewerkschaft Verdi hat am Montagabend das Personal des Bodensee-Airports in Friedrichshafen zu einem Warnstreik aufgerufen. Eine... mehr...