Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Heidenheim-Trainer: „Viel mehr Druck“ in anderen Branchen

dpa Bielefeld. Trainer Frank Schmidt von Relegations-Anwärter 1. FC Heidenheim hat vor dem letzten Saisonspiel die Relevanz von Fußball in der Corona-Krise heruntergespielt. „In der heutigen Zeit von Druck im Fußball zu sprechen, da gibt es ganz andere Bereiche und Branchen, wo viel mehr Druck drin ist. Es ist Fußball“, sagte Schmidt am Sonntag bei Sky kurz vor dem entscheidenden Spiel bei Arminia Bielefeld. „Wir freuen uns, dass wir so weit vorne sind. Wir wollen die Chance nutzen.“ Mit einem Sieg hätte Heidenheim den Aufstiegsrelegationsrang in der 2. Fußball-Bundesliga sicher. 

Heidenheims Trainer Frank Schmidt. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Heidenheims Trainer Frank Schmidt. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Schmidt ist seit fast 13 Jahren Trainer des 1. FC Heidenheim. „Das ist keine One-Man-Show. Ich habe viele gute Leute um mich herum“, sagte er. „Natürlich ist diese Kontinuität im ganzen Verein ein Grund dafür, warum wir uns entwickelt haben. Auch in Situationen, in denen es nicht so gut lief, haben wir zusammen gehalten.“

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juni 2020, 15:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Im Südwesten wenige Frauen an Spitze von Kommunalunternehmen

dpa/lsw Friedrichshafen/Stuttgart. An der Spitze von öffentlichen Unternehmen im Südwesten arbeiten weniger Frauen als im Rest von Deutschland - zu dem Ergebnis kommt... mehr...