Jeder erhält einen individuellen Termin

Ein normaler Büchereibetrieb ist weiterhin nicht möglich. Medien können aber trotz Lockdowns ausgeliehen werden. Ausgeklügelte Konzepte und das nun auch für öffentliche Bibliotheken mögliche „Click&Collect“-System machen dies möglich.

Büchereimitarbeiterin Gabi Rist legt die vorbereiteten Bücher im Eingangsbereich der Stadtbücherei Backnang zur Abholung bereit. Foto: A. Becher

© Alexander Becher

Büchereimitarbeiterin Gabi Rist legt die vorbereiteten Bücher im Eingangsbereich der Stadtbücherei Backnang zur Abholung bereit. Foto: A. Becher

Von Ingrid Knack

BACKNANG. Die Büchereien landauf, landab geben sich alle Mühe, ihre Leser auch im Lockdown mit Lesestoff zu versorgen. Ausgeklügelte Systeme wurden dank des nun erlaubten „Click&Collect“-Systems zusätzlich zur Onleihe und dem Lieferservice entwickelt, damit die Buchübergabe kontaktlos oder mit viel Abstand bewerkstelligt werden kann. Der Hintergrund: Nach der erneuten coronabedingten Schließung der Büchereien vor Ort für Besucher Mitte Dezember dürfen seit Kurzem nicht nur wissenschaftliche, sondern auch öffentliche Bibliotheken einen Abholservice anbieten. Dies hatten der Städtetag und der Landesverband der Bibliotheken erreicht, die sich mit ihrem Anliegen ans Sozialministerium gewandt und auf eine Gleichbehandlung aller Bibliotheken in Baden-Württemberg gepocht hatten. Überdies haben manche Bibliotheken das Angebot der digitalen Medien erweitert. Gerade auch für Kinder und Jugendliche, die beim Lesen nicht nur auf Fantasiereisen gehen wollen, sondern vielleicht auch einmal etwas nachschlagen möchten, was sie gerade interessiert oder beim Homeschooling wissen müssen.

Wer sich in Backnang in der Stadtbücherei im Biegel mit Lesestoff eindecken möchte, hat gute Karten. „Die Stadtbücherei Backnang bietet neben den physischen Medien auch ein breites digitales Angebot zur Nutzung an“, sagt Leiterin Marion Busch. Damit gerade auch im Lockdown für alle Altersgruppen etwas dabei ist, sind die digitalen Angebote im Januar stark ausgebaut worden.

Neu sind der Pressreader mit 7000 tagesaktuellen Zeitschriften und Zeitungen in über 60 Sprachen, die Tigerbooks, das sind rund 6000 Geschichten beliebter Kinderbuchhelden, die für Kinder von zwei bis zehn Jahren zum Lesen auf dem Smartphone und Tablet gedacht sind, und eKidz, eine digitale Lese- und Sprachförderung für Grundschüler.

Der Zugriff auf digitale Medien ist für viele Nutzer von Bibliotheken möglich.

Darüber hinaus können Interessierte beispielsweise in Backnang in weiteren digitalen Angeboten stöbern: in der E-Bibliothek Rems-Murr mit mehr als 27000 E-Books, E-Papers, E-Magazines, E-Audios und E-Videos sowie in (Schüler-)Datenbanken. Da wäre etwa der Brockhaus mit Zugriff auf das Brockhaus-Kinderlexikon, das Jugendlexikon, das Schülertraining und den Online-Kurs „Medienkompetenz – Richtig recherchieren“. Das Nachschlagewerk Munzinger hält Informationen über Länder und Personen bereit. Und die größte deutschsprachige Pressedatenbank Genios Presseportal ermöglicht den Zugang zu tagesaktuellen Artikeln aus über 300 Zeitungen und Zeitschriften.

Seit zwei Wochen bietet die Stadtbücherei auch einen „Click&Collect“-Dienst an, wie Johannes Ellrott, der neue Kultur- und Sportamtsleiter, wissen lässt. „Eine gute Nachricht für alle, denen während des Lockdowns der Lese- und Hörstoff ausgegangen ist, die nicht immer nur dasselbe Gesellschafts- oder Konsolenspiel spielen möchten oder die Material für eine GFS oder Seminararbeit benötigen“, so Ellrott. Dies bedeutet: Nach einer Vorbestellung können die Medien im Eingangsbereich der Stadtbücherei abgeholt werden. Wer sich lieber überraschen lassen möchte, bestellt aus einem bestimmten Bereich, zum Beispiel Romane, Kinderbücher oder Spielfilme, ein Überraschungspaket. „Wir stellen dann eine Auswahl zusammen“, erklärt Marion Busch. Jeder erhält bei dem neuen Abholservice in einem bestimmten Zeitfenster seinen individuellen Termin. So kommt es auch nicht zu Warteschlangen vor der Bücherei. Wer die Bücher wieder zurückbringt, legt sie in eine Rückgabebox vor der Stadtbücherei. „Die Nachmittage sind aktuell ausgebucht. Das Angebot wird super angenommen“, sagt die Büchereileiterin. Sätze wie „Wir vermissen euch“ bekommen die Beschäftigten in der Bücherei von ihren treuen „Kunden“ immer wieder zu hören.

Auch die Nutzer der Bücherei in Aspach können in einem Online-Katalog aussuchen, was sie bestellen wollen, erklärt Büchereileiterin Bianca Schäfer. „Dann schicken sie an uns eine E-Mail oder sie rufen an. Wir suchen es dann heraus, verbuchen die Bestellung und vereinbaren eine Abholzeit.“ Die kontaktlose Übergabe sieht so aus: Auf einem Stuhl im Eingangsbereich wird das Medienpaket deponiert. Der betreffende Besteller holt dieses zur ausgemachten Zeit ab. Schäfer: „Jede Viertelstunde darf jemand kommen. Dadurch begegnet sich vor der Bücherei niemand.“ Der Weg der Medien zurück in die Bücherei erfolgt über eine Buchrückgabeklappe. Ab dieser Woche gibt es noch etwas Besonderes. Schäfer: „Wir machen auch Basteltüten.“ Das Abholprozedere geht wie bei den anderen Medien vonstatten.

In Weissach im Tal ist es ebenfalls dank Click&Collect möglich, im Internetkatalog Bücher zu bestellen und sie später direkt bei der Bücherei abzuholen. Und zwar „seit 11. Januar, seit man es machen darf“, sagt Büchereileiterin Regina Döttling. Die „Übergabetüre“ ist der Notausgang hinter der Bücherei, dort werden die Medien auf einen Stuhl gelegt. In Weissach gibt es übrigens seit 22. Dezember einen Lieferservice, der laut Döttling immer erlaubt war. Auch ältere Mitbürger hätten sich der Aufgabe gestellt, im Online-Katalog Medien herauszusuchen. Wurde ein Lieferservice vereinbart, werden diese dann einmal pro Woche mit einem Mobil von PrimaKlima den Lesern direkt nach Hause gebracht.

Die Bücherei in Burgstetten ist während des Lockdowns mittwochs telefonisch erreichbar, gibt Judith Nagy, eine der beiden Mitarbeiterinnen, Auskunft. „Wir bereiten die Medien vor, die dann noch am selben Tag abgeholt werden müssen. Sie werden über ein Fenster hinausgereicht“, erzählt sie.

In der Bücherei in Kirchberg an der Murr in der Schulstraße werden die Medien in einen Korb gelegt, sie können zu einem bestimmten Termin kontaktlos abgeholt werden, weiß Hauptamtsleiterin Hanna Selig.

Besondere Telefonzeiten, spezielle Abholvereinbarungen

Backnang: Bestellungen können über ein Bestellformular auf der Homepage der Stadtbücherei, per E-Mail an stadtbuecherei@backnang.de oder Dienstag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr telefonisch unter der Nummer 07191/894-498 aufgegeben werden. Bestellt werden können bis zu zehn Titel aus dem Bestand der Bücherei. Durch die Einrichtung des Abholservices in Backnang sind auch wieder Fernleihbestellungen und die Abholung vorgemerkter Medien möglich. Nähere Informationen zur Ausleihe in der Stadtbücherei Backnang finden die Leser unter www.backnang.de/start/Kultur/stadtbuecherei. Dort sind auch die Zugänge zu den digitalen Angeboten der Stadtbücherei ersichtlich.

Aspach: Die im Online-Katalog ausgesuchten Medien listen die Ausleiher in einer E-Mail an buecherei@aspach.de auf oder rufen unter der Nummer 07191/21237 an. Dann wird für jeden Nutzer ein individueller Abholtermin vereinbart.

Weissach im Tal: Die Ortsbücherei in Unterweissach in der Kronen-Scheuer ist dienstags von 10 bis 12 Uhr telefonisch unter 07191/368523 erreichbar. Es gibt einen Abhol- und Lieferservice. Nähere Angaben findet man unter www.weissach-im-tal.de in der Rubrik Familie und Bildung.

Burgstetten: Bei der Bücherei im Untergeschoss im alten Rathaus (Außenstelle) im Ortsteil Erbstetten kann man sich immer mittwochs von 14.30 bis 17 Uhr telefonisch unter der Nummer 07191/954321 melden. Die Medienpakete werden dann vorbereitet und können nach telefonischer Rücksprache am Fenster neben der Eingangstür abgeholt werden.

Kirchberg an der Murr: Mit der Bücherei in Kirchberg kann man sich unter Telefon 07144/1309639 in Verbindung setzen. Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.kirchberg-murr.de unter der Rubrik Kultur und Freizeit.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Betrunken und zu schnell gefahren

Ein junger Mann steht vor dem Backnanger Amtsgericht, weil er einen folgenschweren Unfall mit zwei Verletzten verursacht hat.

Stadt & Kreis

Online-Training und Seilhüpfwettbewerb

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt mindestens eine Stunde Bewegung am Tag für Kinder. Das wirke sich positiv auf das Gewicht und auf die psychische Gesundheit aus. Doch wie motiviert man den Nachwuchs zur Bewegung, wenn der Sportunterricht ausfällt und die Vereine pausieren?

Auf der Murrbahn steht ab Backnang nur ein Gleis zur Verfügung. Wenn die Züge Verspätung haben, muss der Verkehr aus der Gegenrichtung warten und verspätet sich so selbst. Foto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Schlechte Aussichten für die Murrbahn

Eine Anfrage zweier Grünen-Abgeordneter bei der Bundesregierung hat ergeben, dass weder der Einsatz von Neigetechnikzügen noch der zweigleisige Ausbau zwischen Waiblingen und Schwäbisch Hall vorgesehen sind. Die Reisezeit wird also kaum verkürzt.