Katrin Lang aus Markgräfler Land ist Badens neue Weinkönigin

dpa/lsw Freiburg. Die ausgebildete Winzerin und Weinbaustudentin Katrin Lang aus dem Markgräflerland ist Badens neue Weinkönigin. Die 21-Jährige aus Ebringen setzte sich am Freitag in Freiburg gegen zwei weitere Finalistinnen durch. Die Mitbewerberinnen, Victoria Lorenz aus der Ortenau und Michaela Wille aus Tauberfranken, dürfen sich nun für ein Jahr Weinprinzessin nennen. Die drei Hoheiten krönten sich wegen der strengen Corona-Hygieneauflagen selbst.

Katrin Lang (l) freut sich über die Kür zur Badischen Weinkönigin während ihre Mitbewerberin Victoria Lorenz (r) neben ihr steht. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Katrin Lang (l) freut sich über die Kür zur Badischen Weinkönigin während ihre Mitbewerberin Victoria Lorenz (r) neben ihr steht. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Vor der etwa 40-köpfigen Jury hatten die Frauen zuvor Fachfragen zu Weinanbau, Kellerwirtschaft und Vermarktung beantworten müssen. Lang etwa musste die Vorzüge des immer beliebter werdenden Rosé-Weins beschreiben.

Weinbauminister Peter Hauk (CDU) gratulierte: „Die frisch gewählten Weinhoheiten sind sympathische und kompetente Botschafterinnen für den Weinbau in Baden und darüber hinaus. Sie werden vielen Menschen ihre Begeisterung für unsere erstklassigen Weine weitergeben dürfen.“

Als Weinhoheit bewerben können sich laut Badischem Weinbauverband Frauen mit Branchenhintergrund, etwa Studentinnen der Önologie, Winzerinnen oder Frauen aus einer Winzerfamilie. Es sei keine Voraussetzung, dass sie vorher schon einen Titel innegehabt hätten. Im Amt eröffnet die Weinkönigin dann etwa größere Weinfeste, kann für Weinproben gebucht werden und soll auf Instagram für die neun badischen Weinbaubereiche werben.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-955950/2

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2021, 16:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!