Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Konstanzer Synagoge ist bald fertig: Eröffnung im November

dpa/lsw Konstanz. Der Bau der neuen Synagoge in Konstanz geht in die Endphase: Spätestens im Juli sollen die Räumlichkeiten fertiggestellt und eingerichtet werden, sagte am Montag der Vorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden, Rami Suliman. Zuvor hatte der „Südkurier“ (Montag) berichtet.

Ein Gerüst steht vor dem Rohbau der jüdischen Synagoge. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Ein Gerüst steht vor dem Rohbau der jüdischen Synagoge. Foto: Patrick Seeger/Archivbild

Die offizielle Eröffnung habe die Gemeinde aber in den Herbst verschoben, sagte Suliman. Statt am 28. Juli solle nun am 10. November gefeiert werden. Im Juli gebe es Terminschwierigkeiten bei einigen Gästen. Der neue Termin liege nun nahe am Gedenktag der Pogromnacht vom 9. November 1938.

Mit dem Neubau in der Sigismundstraße entsteht unweit der 1938 durch Brandstiftung zerstörten Synagoge ein neues jüdisches Gotteshaus. Die Kosten betrugen rund fünf Millionen Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2019, 17:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!