Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kräftemessen in Oberschwaben: 20 Teams bei „Highländgames“

dpa/lsw Horgenzell. Zum Kräftemessen bei den „Oberschwäbischen Highländgames“ haben sich Teams aus ganz Süddeutschland am Samstag in Horgenzell (Kreis Ravensburg) getroffen. In Disziplinen wie Baumstamm-Ziehen, Strohbüschel-Werfen oder Steinstoßen traten bei der achten Auflage 20 Duos an. Bisher hatte es für die Spiele des Musikvereins Wilhelmskirch nur 16 Anmeldeplätze gegeben, aufgrund der großen Nachfrage wurde die Zahl jedoch aufgestockt, wie Mitveranstalter Frank Brielmaier sagte.

Ein Teilnehmer der „Oberschwäbischen Highländgames“ stößt einen rund 15 Kilogram schweren Stein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Ein Teilnehmer der „Oberschwäbischen Highländgames“ stößt einen rund 15 Kilogram schweren Stein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archivbild

Pro Disziplin konnten die Teams maximal 20 Punkte ergattern, das Publikum bewertete zudem Namen und Outfits der Antretenden nach Originalität. Nach Angaben der Veranstalter verfolgten mehr als 2000 Zuschauer den Wettbewerb. Die Sieger sollten im Laufe des Abends gekürt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
17. August 2019, 15:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!