Kreis Göppingen nimmt Lockerungen wieder zurück

dpa/lsw Göppingen. Nachdem im Kreis Göppingen am Montag erste Lockerungen für Einzelhandel und Freizeit in Kraft getreten waren, soll damit bereits am Samstag wieder Schluss sein. Grund sind die steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus und das nun „diffuse Infektionsgeschehen“, wie eine Sprecherin des Landkreises mitteilte. Angesichts dieser Entwicklung werde der Landkreis wieder zu einer strengeren Regelung zurückkehren, hieß es. Diese soll am Donnerstag bekanntgegeben werden und am Samstag in Kraft treten.

Damit wäre der Einkauf im Einzelhandel wieder nur nach Terminabsprache möglich, Besuche von Museen und Galerien nur mit Terminbuchung und Individualsport im Außenbereich wäre wieder auf maximal fünf Personen aus zwei Haushalten begrenzt. Der Landkreis Göppingen verzeichnete bereits am vergangenen Sonntag 57,3 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche. Das Gesundheitsamt des Kreises sah damals aber noch kein verstreutes Infektionsgeschehen im Landkreis und erlaubte deshalb Öffnungsmaßnahmen, die grundsätzlich nur für Kreise mit einer sogenannten Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 vorgesehen sind.

Am Dienstag seien dem Gesundheitsamt mehr als 50 neue Coronafälle gemeldet worden und die bisher bekannten Infektionsketten könnten nicht mehr unterbrochen werden, hieß es. Das Gesundheitsamt habe die Situation deshalb neu bewertet.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-764126/2

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2021, 13:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Hoffenheims Kramaric auf der Bank

dpa Sinsheim. Die TSG 1899 Hoffenheim startet zum Abschluss des 28. Bundesliga-Spieltags ohne Andrej Kramaric. Der WM-Zweite aus Kroatien, der... mehr...