Landesgartenschau 2021 in Überlingen soll stattfinden

dpa/lsw Überlingen. Gute Nachrichten für Blumen-Fans: Die Landesgartenschau in Überlingen am Bodensee soll im Frühjahr wie geplant stattfinden. Die Pflanzaktionen laufen schon, wie eine Sprecherin am Mittwoch mitteilte. Tulpen, Stiefmütterchen und andere Blumen sollen die fünf Ausstellungsbereiche von April an schmücken. Auch an einem Hygienekonzept wird gearbeitet. „Wir alle wissen nicht, wie sich die Situation im April darstellen wird, deshalb ist unser Konzept ein vorläufiges“, erklärte Landesgartenschau-Geschäftsführer Roland Leitner.

Ein Arbeitsboot schiebt einen schwimmenden Garten über den Bodensee zum u-förmigen Steg. Die schwimmenden Gärten sind Teil der Landesgartenschau Baden-Württemberg. Foto: Felix Kästle/dpa/Archiv

Ein Arbeitsboot schiebt einen schwimmenden Garten über den Bodensee zum u-förmigen Steg. Die schwimmenden Gärten sind Teil der Landesgartenschau Baden-Württemberg. Foto: Felix Kästle/dpa/Archiv

Eigentlich sollte die erste Landesgartenschau am Bodensee schon in diesem Jahr veranstaltet werden. Doch sie musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Knapp 41 000 Tagestickets und 17 000 Dauerkarten sind laut den Organisatoren schon verkauft worden. Auch im bayerischen Lindau am Bodensee ist von Mai an eine Landesgartenschau geplant.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 13:52 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Kommunen in Hotspots stellen strengere Corona-Maßnahmen vor

dpa/lsw Tuttlingen/Villingen-Schwenningen. Die Landesregierung hat harte Maßnahmen für die Hotspots im Land beschlossen. Zwei Kommunen möchten nun ihrerseits passgenaue Maßnahmen... mehr...