Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mann greift Jugendlichen an und verletzt sich selbst tödlich

dpa/lsw Singen. Ein 46 Jahre alter Mann hat in Singen (Kreis Konstanz) einen Jugendlichen mit einem Messer angegriffen und sich dann selbst tödlich verletzt. Zwei 15 Jahre alte Jugendliche hätten sich am Samstag am Bahnhof zu dem Mann auf eine Bank gesetzt, als dieser unvermittelt zustechen wollte, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Einer der 15-Jährigen habe den Angreifer am Arm festgehalten und mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der 46-Jährige sei zunächst zu Boden gefallen und dann an die Bahnsteigkante gegangen, wo er sich selbst mit dem Messer verletzte. Er starb im Krankenhaus. „Obwohl der angegriffene Jugendliche dunkelhäutig ist, gibt es bislang keine Anhaltspunkte für eine fremdenfeindliche Motivation“, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2020, 17:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Polizei löst zwei Feiern wegen Corona-Beschränkungen auf

dpa/lsw Nürtingen/Wertheim. Die Polizei hat zwei Feiern im Land wegen des Kontaktverbots zur Eindämmung des Coronavirus aufgelöst. In Nürtingen (Kreis Esslingen)... mehr...