Mann springt unerlaubt in den Neckar und postet Video

dpa/lsw Stuttgart. Mit einem waghalsigen Sprung von einer Neckarbrücke hat ein Mann in Stuttgart einen Rettungseinsatz ausgelöst. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, stürzte sich der 35-Jährige mit einem Salto von der König-Karls-Brücke im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt. Später veröffentlichte er ein Video davon auf Instagram.

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB

Aus Sorge um den Mann hatten Zeugen bei dem Vorfall am Mittwoch Rettungskräfte alarmiert. Es sei unklar gewesen, ob der 35-Jährige den Sprung unbeschadet überstanden habe, teilte die Polizei mit. Außerdem soll er wenige Tage darauf von derselben Stelle in den Fluss gesprungen sein. „In beiden Fällen sprang der Mann offenbar zu seinem Vergnügen in das Gewässer“, hieß es in der Polizei-Mitteilung. Polizisten erwischten ihn danach in nassen Badesachen. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2020, 15:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!