Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mann stellt Raservideos von sich ins Netz: Hausdurchsuchung

dpa/lsw Böblingen. Mehr als zwei Jahre lang soll er unerkannt Raservideos von sich ins Internet gestellt haben - nun sind Ermittler einem Motorradfahrer aus dem Kreis Böblingen auf die Schliche gekommen. Der 45-Jährige habe sich in den Videos als rücksichtsloser Raser präsentiert, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Teilweise war er demnach auf unübersichtlichen Landstraßen mit mehr als 200 Stundenkilometern unterwegs. Die Videos habe er auf Strecken in den Kreisen Ludwigsburg, Heilbronn und Freudenstadt aufgezeichnet.

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Die Polizei kam dem Raser den Angaben zufolge auch wegen seiner auffälligen Motorradkleidung auf die Spur. Das Haus des Mannes sei am vergangenen Freitag durchsucht worden. Die Beamten fanden Beweismittel und eine kleine Menge Drogen. Sie beschlagnahmten zudem die zwei Motorräder und den Führerschein des 45-Jährigen. Gegen ihn wird nun wegen verbotener Kraftfahrzeugrennen ermittelt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. April 2020, 14:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!