Mehrere Radwege und Straßen werden saniert

Im Raum Backnang sind drei Baumaßnahmen vorgesehen, unter anderem die Radverbindung von Heiningen nach Unterweissach.

Der Radweg zwischen Erbstetten und Nellmersbach wurde bereits saniert, nun ist die Straße dran. Archivfoto: Alexander Becher

© Alexander Becher

Der Radweg zwischen Erbstetten und Nellmersbach wurde bereits saniert, nun ist die Straße dran. Archivfoto: Alexander Becher

Von Lorena Greppo

Rems-Murr. Im Rahmen seines Maßnahmenplans für Kreisstraßen und Radwege (MKR) bringt der Rems-Murr-Kreis wichtige Verkehrsverbindungen auf Vordermann. Im laufenden Jahr stehen mehrere Projekte an.

Radweg Unterweissach–Heiningen Der Weg von Backnang in Richtung Allmersbach und Weissach gilt als wichtige Verbindung im kreisweiten Radwegenetz. Der Weg entlang der Straße zwischen Heiningen und Unterweissach ist in Teilen sehr schmal und in schlechtem Zustand. Ein erstes Teilstück vor der Ortseinfahrt Unterweissach ist bereits saniert worden, nun ist das Teilstück zwischen Heininger Kreisel und Ortseingang Heiningen an der Reihe. Das etwa 700 Meter lange Streckenstück soll auf 2,50 Meter verbreitert werden, zudem werden Unterbau und Asphaltschicht erneuert. Die Querungshilfe am Ortseingang wird außerdem neu gestaltet, sodass ein Übergang auf den Bestandsweg ermöglicht wird. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich sechs Wochen, der Bauzeitraum ist für den Herbst dieses Jahres angesetzt.

Straße Rietenau–Hohrot Die Verbindungsstraße zwischen Aspach-Rietenau und Hohrot weist einige Aufbrüche, Verdrückungen, Wellenbildung und Risse auf. Auch sei die Griffigkeit der Fahrbahn an einigen Stellen stark reduziert, so die Kreisverwaltung. Auf der 1,3 Kilometer langen Strecke sollen daher voraussichtlich zwischen 21. und 28. Mai die Fahrbahndecke sowie punktuell auch die Asphalttragschicht erneuert werden. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung der Straße vorgenommen werden. Da hiervon Buslinien betroffen sind, muss noch ein Verkehrskonzept für die Bauzeit erarbeitet werden.

Straße Nellmersbach–Erbstetten Auch auf der Straße zwischen Erbstetten und Nellmersbach ist der Fahrbahnbelag in schlechtem Zustand. Das 1,5 Meter lange Teilstück von der Ortsausfahrt Erbstetten bis zur Querung des Söllbachs soll voraussichtlich zwischen dem 13. und 24. Mai saniert werden. Vor allem geht es um die Erneuerung der Fahrbahndecke und von Teilen der Asphalttragschicht, außerdem wird das Bankett angepasst. Die Straße wird während der Arbeiten voll gesperrt, der ÖPNV ist dadurch nicht betroffen.

Weitere Projekte Zudem steht der Ausbau des Radwegs in Weinstadt auf einem 1,3 Kilometer langen Abschnitt zwischen Beutelsbach und Aichelberg auf dem Plan. Dieser soll voraussichtlich ab Herbst in drei Teilabschnitten angegangen werden, die Bauzeit wird auf acht Monate beziffert. An der Ortsdurchfahrt Welzheims (K1887) steht auf einem 400 Meter langen Streckenabschnitt die Fahrbahnsanierung an. Diese soll Anfang bis Mitte Juni vorgenommen werden, die Straße wird währenddessen voll gesperrt. Ein Verkehrskonzept für die beeinträchtigten Buslinien sei abgestimmt. In Winnenden-Höfen werden außerdem die Bushaltestellen an der Gemeindehalle barrierefrei umgebaut. Statt eines Buskaps ist hier der Halt auf der Fahrbahn geplant. Der Umbau soll in den Sommerferien stattfinden, der Busverkehr für Schüler wird daher nicht beeinträchtigt.

Zum Artikel

Erstellt:
24. April 2024, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Drei neue Projekte beim Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Beim Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald sind drei vom Land geförderte Projekte angelaufen: der Aufbau von Trekkingcamps, die Etablierung von Partnerschaften mit Betrieben und die Kräftigung von Böden durch Erhöhung des Humusgehalts. Das Team berichtet über Pläne und Hintergründe.

Stadt & Kreis

Anschlagsvorhaben aufs Fellbacher Rathaus: Angeklagte nennt Amokpläne reine Fantasie

Die 25-Jährige hatte vor einigen Jahren ein Attentat auf ihre alte Schule angekündigt, aber „nicht umgesetzt“. Ihre Schuldfähigkeit wird geprüft.

Jonas Becher (von rechts), Lars Goller und Maximilian Friedrich testen die neue Murmelbahn im Plattenwald. Fotos: Alexander Becher
Top

Stadt & Kreis

Die Murmelbahn im Plattenwald ist jetzt über 50 Meter lang

Der zweite Abschnitt der Kugelbahn im Backnanger Plattenwald wird nächste Woche fertig gebaut. Die inzwischen rund 50 Meter lange Bahn mitsamt Murmelautomat soll zum neuen Anziehungspunkt für Familien im Erholungsgebiet Plattenwald werden.