Montiert, aber noch nicht scharf

Der erste stationäre Blitzer auf Backnanger Markung steht neben der B14 bei der Einfahrt ins Industriegebiet Lerchenäcker

Auf Höhe der Einfahrt ins Industriegebiet Lerchenäcker wurde jetzt neben der B14 der erste stationäre Blitzer auf Backnanger Markung installiert. Laut Stadtverwaltung dauert es noch etwas, bis er „scharf gestellt“ wird. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt an dieser Stelle 70 Kilometer pro Stunde.

Was lange währt, wird endlich... Nun ja, ob der stationäre Blitzer gutgeheißen oder verteufelt wird, ist wohl eine Frage des Fahrstils.Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Beche

Was lange währt, wird endlich... Nun ja, ob der stationäre Blitzer gutgeheißen oder verteufelt wird, ist wohl eine Frage des Fahrstils.Foto: A. Becher

Von Matthias Nothstein

BACKNANG.Raser aufgepasst: Nach langer Ankündigung wurde jetzt der erste stationäre Blitzer im Raum Backnang geliefert. Noch ist er nicht einsatzbereit. Cornelia Diehl, stellvertretende Leiterin des Ordnungsamts Backnang, geht davon aus, dass die letzten Arbeiten bis Mitte des Monats abgeschlossen sind. Ein Techniker wird zuvor noch Testbilder machen und die Einstellwinkel der Kameras überprüfen. Zudem muss die Alarmanlage noch eingerichtet werden. Sie wird auch Fotos liefern und übermitteln, wenn Unbekannte die verschließbare Säule der Firma Eso GmbH mutwillig zerstören möchten. Der Blitzer steht in Fahrtrichtung Stuttgart am rechten Fahrbahnrand der B14, unmittelbar nach der Einfahrt ins Industriegebiet Lerchenäcker. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 28000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
3. November 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Weniger Tiere im Tierheim

Die Pandemie hat auch positive Auswirkungen: Im Tierheim Großerlach wurden 2020 weniger Fundkatzen und -kaninchen abgegeben. Zufrieden ist die Geschäftsführerin außerdem mit der neuen Besucherregelung.

Strukturiert und angenehm, so soll das Impfzentrum in Waiblingen auf die Bürger wirken. Foto: A. Palmizi
Top

Stadt & Kreis

Engpass zwingt zu Impftourismus

Die Waiblinger Rundsporthalle ist bereit für den Impfstart. Ab dem 19. Januar können Termine in dem Kreisimpfzentrum gebucht werden. Doch viele Termine gibt es nicht, zunächst stehen nur 180 Termine pro Woche zur Verfügung.