Pläne für Öko-Anleihe von Baden-Württemberg kommen voran

dpa/lsw Stuttgart. Das baden-württembergische Finanzministerium treibt die Pläne für die Ausgabe der ersten Nachhaltigkeits-Anleihe des Landes voran. Damit sollen 49 besonders nachhaltigkeitsorientierte Projekte aus dem Haushaltjahr 2020 mitfinanziert werden, wie eine Sprecherin am Mittwoch in Stuttgart erklärte. Dabei gehe es unter anderem um besonders energieeffiziente Neubauten und Förderung kommunaler Investitionen in Breitband- und Glasfaserausbau. Zunächst hatte die „Südwest Presse“ darüber berichtet.

Fast alle Ressorts hatten Projekte definiert, deren Ausgaben über die grüne Anleihe refinanziert werden sollen. Das geplante Gesamtvolumen beläuft sich auf 303 Millionen. Auch der Bund hatte im Herbst 2020 erstmals Grüne Bundeswertpapiere emittiert. Die Anleihen aus Baden-Württemberg sollen voraussichtlich im Frühjahr an den Markt gehen. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Zunächst müssen von dem vom Land beauftragten Bankenkonsortium Ende dieses Monats die Investorenpräsentationen organisiert werden.

Die fiananzpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Thekla Walker sprach von einen wichtigen Signal für den Finanzmarkt in Baden-Württemberg. Anleger könnten sich so direkt an ausgewählten Klima- und Umweltprojekten des Landes beteiligen.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-379853/3

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2021, 13:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!