Polizei deckt Welpenhandel in Autowerkstatt auf

dpa/lsw Aalen.

Ein Hundewelpe blickt in die Kamera. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

Ein Hundewelpe blickt in die Kamera. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

Der Betreiber einer Autowerkstatt in Aalen (Ostalbkreis) soll illegal mit Hundewelpen gehandelt haben. Die Polizei fand nach einem Hinweis am Freitag in der Werkstatt eine Holzkiste mit acht Welpen verschiedener Rassen vor. Die Jungtiere seien vermutlich zum Verkauf illegal aus Osteuropa eingeführt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Dem Betreiber droht ein Bußgeld. Den Welpen nahmen sich Tierärzte des Landratsamtes Ostalbkreis an.

Zum Artikel

Erstellt:
7. September 2020, 16:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!