Polizei erwischt mehr als 5800 Gurtmuffel

dpa/lsw Stuttgart. Die baden-württembergische Polizei hat bei einem Prüfschwerpunkt rund 5800 nicht angeschnallte Verkehrsteilnehmer erwischt. Wie das Innenministerium mitteilte, führten die Beamten im Land im Rahmen einer europaweiten Schwerpunktwoche zur Gurtpflicht mehr als 1200 Kontrollaktionen durch. In 241 Fällen waren Kinder nicht korrekt gesichert. Außerdem erwischten die Polizisten rund 3 800 Verkehrsteilnehmer, die unerlaubt ihr Handy nutzten. Verweigertes Anschnallen und Hantieren mit dem Handy sind laut Innenministerium zwei der Hauptursachen für Unfälle.

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa

© dpa-infocom, dpa:210317-99-853588/2

Zum Artikel

Erstellt:
17. März 2021, 05:25 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Südwest-Grüne bestimmen Kandidaten für Bundestagswahlkampf

dpa/lsw Heilbronn. Die Südwest-Grünen bestimmen am Wochenende weiter, mit welchen Kandidaten sie in den Bundestagswahlkampf ziehen wollen. Die Bundestagsabgeordnete... mehr...

Baden-Württemberg

Bürgerentscheid über Standort für Flüchtlingsankunftszentrum

dpa/lsw Heidelberg. An den „Wolfsgärten“ scheiden sich die Geister: Das als Standort des Heidelberger Ankunftszentrums für Flüchtlinge vorgesehene Areal... mehr...