Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei rettet Hausbewohner mit Signalhorn vor Feuer

dpa/lsw Haslach.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Mit lautem „Tatütata“ haben Polizisten Bewohner eines brennenden Hauses in Haslach (Ortenaukreis) geweckt und vor den Flammen gerettet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ließen die Beamten das Einsatzhorn ihres Fahrzeugs aufheulen, weil die Hausbewohner nicht auf die Türklingel reagiert hatten. Die Polizisten hatten bei ihrer Streifenfahrt in der Nacht das Feuer im Erdgeschoss des Hauses bemerkt. Die Flammen schlugen bereits bis an die Decke. Alle Bewohner wurden unverletzt nach draußen gebracht. Die Feuerwehr verhinderte einen Vollbrand. Brandursache und Schaden waren zunächst unklar.

Zum Artikel

Erstellt:
10. März 2020, 12:19 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!